Korun: Spindelegger verweigert seriöse Anfragebeantwortung zum "König Abdullah interreligiöses Dialogzentrum"

Von Grünen beantragte Debatte heute 15 Uhr im Nationalrats-Plenum

Wien (OTS) - "Es ist schon schlimm genug, wenn die österreichische Bundesregierung ausgerechnet mit Saudi Arabien, das andersgläubige Menschen in seinem Land verfolgt, ein 'interreligiöses Dialogzentrum' aufbauen will. Aber wenn der zuständige Außenminister Spindelegger in einer Anfragebeantwortung an die Grünen auf keine einzige der kritischen Fragen über das Dialogzentrum oder zur Lage der Religionsfreiheit und der Grundrechte in Saudi Arabien eingeht und eine seriöse Beantwortung verweigert, schlägt das dem Fass den Boden aus", kritisiert die Menschenrechtssprecherin der Grünen, Alev Korun, scharf. "Das ist eine Verhöhnung des Parlaments. Daher werden die Grünen heute eine Besprechung der Anfrage im Parlament in Anwesenheit des Außenministers und die Beantwortung der Fragen vor allen Abgeordneten beantragen", sagt Korun. Diese Debatte wird heute Donnerstag, ab 15 Uhr, stattfinden und kann via livestream unter:
http://www.parlament.gv.at/PAKT/PLENAR/VIDEO/index.shtml und ORFIII
verfolgt werden.

"Dass ausgerechnet der saudische Wahhabismus, der eine extrem rigide und unterdrückerische Interpretation des Islam ist, eine Plattform in Wien und Europa bekommt und von der österreichischen Bundesregierung damit zum offiziellen Vertreter von weltweit 1,5 Milliarden Muslimen erklärt wird, ist eine katastrophale Entwicklung, über die der Außenminister dem Parlament heute Rede und Antwort stehen muss", meint Korun.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004