Wien redet über Entwicklungszusammenarbeit

Ausstellung im Rathaus über weltweite Projekte

Wien (OTS) - Magistratsdirektor Erich Hechtner, Bereichsdirektor für internationale Beziehungen, Oskar Wawra, und die Geschäftsführerin der Austria Development Agency, Brigitte Öppinger-Walchshofer, stellten heute eine Ausstellung zur Entwicklungszusammenarbeit der Öffentlichkeit vor. Bis 3. Februar ist im Stadtinformationszentrum im Wiener Rathaus die aktuelle Wanderausstellung der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, die mit Informationen über Wiener Kooperationsprojekte ergänzt wurde, zu sehen. Eine kompakte Infobox zeigt Projekte, Programme und die Menschen dahinter sowie Kurzfilme und Impressionen aus Afrika, Asien, Lateinamerika, Ost- und Südosteuropa. Das Wissen über Entwicklungszusammenarbeit kann mit einem interaktiven Quiz getestet werden. "Mit der Ausstellung im Wiener Rathaus wollen wir noch mehr EntscheidungsträgerInnen und MultiplikatorInnen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft erreichen. Es gilt den Dialog über Entwicklung anzustoßen, denn letztlich wird erfolgreiche Entwicklungszusammenarbeit nur durch gemeinsames Handeln möglich", so Brigitte Öppinger-Wachshofer.

Wiener Projekte wirken weltweit

Die Stadt Wien leistet, wie alle anderen Bundesländer auch, einen wertvollen Beitrag zur gesamtstaatlichen Aufgabe der Entwicklungszusammenarbeit. Jährlich werden NGO-Projekte mit dem Schwerpunkt Bildung, Gesundheit und Gender in Afrika, Asien und Osteuropa kofinanziert. Die im Rathaus präsentierten Best-Practices-Beispiele zu Wiens Engagement bei der globalen Armutsminderung dokumentieren eine Initiative zur Reintegration von obdachlosen Frauen in Kapstadt, eine Ausbildungsreihe für weibliche Hausangestellte in Namibia, ein Schulprojekt für Mädchen in Äthiopien und ein Projekt zur Trinkwasserversorgung in Laos.

o Pressebild: www.wien.gv.at/gallery2/rk/run.php?g2_itemId=15040

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Bernhard Bouzek
Magistratsdirektion - Europa und Internationales
Telefon: 01 4000-82571

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010