AVISO: Pressestatement nach ÖGB-AK-Konferenz zu Defizitabbau

ÖGB und AK informieren, diskutieren, positionieren sich zu Konsolidierungspaket

Wien (OTS/AK/ÖGB) - AVISO: Pressestatement nach ÖGB-AK-Konferenz zu Defizitabbau
ÖGB und AK informieren, diskutieren, positionieren sich zu Konsolidierungspaket

Am Freitag, 20. Jänner, werden ÖGB und AK ihren Bundesvorstand (ÖGB) bzw. ihr Präsidium (AK) und weitere SpitzenfunktionärInnen aus ganz Österreich zum Konsolidierungspaket bis 2016/17 informieren. Europäische und österreichische Experten, Klaus Busch (Uni Osnabrück) und Markus Marterbauer (Ökonom, AK Wien), informieren über die ökonomischen Rahmenbedingungen, der Fokus liegt auf der Frage der Krisenursachen und auf den Folgen für die ArbeitnehmerInnen.

ÖGB und AK bekennen sich auch weiterhin dazu, das Defizit zu verringern. Soziale Gerechtigkeit, die Beseitigung der bestehenden Schieflage im Steuersystem und die Verbesserung und Absicherung des Sozialstaates müssen dabei aber wesentliche Punkte sein. AK und ÖGB vertreten daher die Auffassung, dass Budgetsanierung nur mit zusätzlichen neuen Einnahmen gelingen kann. Darüber werden AK-Direktor Werner Muhm und Bernhard Achitz, Leitender Sekretär des ÖGB, informieren; AK-Präsident Herbert Tumpel und ÖGB-Präsident Erich Foglar werden sich positionieren.

Im Anschluss an die Konferenz stehen AK-Präsident Herbert Tumpel und ÖGB-Präsident Erich Foglar den MedienvertreterInnen für ein Pressegespräch zur Verfügung.

Freitag, 20. Jänner 2012
ca. 16.30 Uhr
Bildungszentrum der AK Wien
Foyer, 1. Stock
1040 Wien, Theresianumgasse 16-18

Rückfragen & Kontakt:

Nani Kauer, MA
ÖGB-Öffentlichkeitsarbeit
(01) 53 444 39261
0664 6145 915
nani.kauer@oegb.at

Thomas Angerer
AK Wien Kommunikation
+43-1 501 65-2578
thomas.angerer@akwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001