Lejaby mit neuem Eigentümer

Bieterkonsortium Prost/Isalys übernimmt französische Lingeriemarke Lejaby - Palmers-Verkauf davon nicht betroffen

Wien (OTS) - Die französische Lingerie-Traditionsmarke Lejaby hat einen neuen Eigentümer. Das Konsortium bestehend aus Alain Prost, ehemaliger Geschäftsführer von La Perla, und dem tunesischen Produzenten Isalys übernimmt Lejaby, für das sich zuletzt mehrere internationale Textilunternehmen aber auch Finanzinvestoren interessiert haben. Bei Prost handelt es sich um einen in der Textilbranche erfahrenen Manager. Max W. Römer, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Palmers Textil AG: "Diese Variante ist für Lejaby in der derzeitigen Situation eine gute Lösung. Lejaby ist somit in einem sicheren Hafen gelandet." Eigentümer der Palmers Lejaby Holding sind Quadriga Capital (56%), Lead Equities (18%) und 21 Centrale Partners (23%). Die ebenfalls der Palmers Lejaby Holding gehörende Palmers Textil AG wurde in den vergangenen Jahren erfolgreich restrukturiert. Derzeit laufen Gespräche mit mehreren internationalen Interessenten, die sich an Palmers beteiligen wollen. Palmers Textil AG Aufsichtsrats-Chef Römer: "Diese Gespräche laufen gut und sind nicht von der Situation bei Lejaby betroffen."

Die Palmers Lejaby Holding GmbH hat Lejaby 2008 in einer äußerst schwierigen Situation erworben. Die neuen Eigentümer möchten das 1930 gegründete Traditionsunternehmen als weltweit präsente Marke wieder zu seiner alten Stärke führen.

Die ursprünglich von den früheren Eigentümern geplante Sanierung von Lejaby gestaltete sich schwieriger als erwartet. Ein im Jahr 2010 zur Sanierung eingeleiteter Sozialplan erforderte mehr Zeit und Geld, als vorhergesehen. Dazu kamen im Jahr 2011 Schwierigkeiten mit Hauptlieferanten aus Tunesien, die von den Auswirkungen des arabischen Frühlings betroffen waren, und die sich nachteilig auf die Umsätze von Lejaby auswirkten. Über Lejaby wurde deshalb im November 2011 die Insolvenz verhängt. Aus dieser Situation heraus haben die französischen Behörden nun dem Konsortium rund um Alain Prost den Zuschlag für Lejaby erteilt.

Im Jahr 2004 wurde die Palmers Textil AG, der führende österreichische Wäschekonzern, durch die heutige Palmers Lejaby Holding GmbH von der Familie Palmers übernommen. Die Palmers Textil AG wurde von den neuen Eigentümern erfolgreich zukunftsorientiert ausgerichtet. Nach umfangreichen Investitionen in neue Kollektionen, innovatives Shop-Design und eine erfolgreiche Expansionsstrategie haben im Herbst 2011 mehrere internationale Investoren und Textilunternehmen ihr Interesse für die Palmers Textil AG bekundet. Die Wachstumsstrategie von Palmers und der mögliche Einstieg neuer Partner sind durch die Übernahme von Lejaby nicht betroffen.

Rückfragen & Kontakt:

Bei Rückfragen und für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Palmers Textil AG
Gudrun Liska, Head of Marketing und PR
Palmersstraße 6-8, A-2351 Wiener Neudorf
T: +43/(0)2236/63 500-466,
M: +43/(0)664/6114149, E-Mail: gudrun.liska@palmers.at
www.palmers.at
www.palmers.at/facebook

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0018