FP-Fürnkranz: VP-Figl rettet Citybusse vor VP-Stenzel

SP-VP-Koalition der Citybusmörder bröckelt nach FP-GA-WIR-Aktion

Wien (OTS/fpd) - Erfreut zeigte sich heute der Klubobmann der FPÖ-Innere Stadt, Georg Fürnkranz über die Klarstellung durch ÖVP-Obmann Figl, dass die ÖVP künftig wieder für die Citybusse eintreten werde. Damit sei auch klar, wie richtig und wichtig es war, dass die Opposition eine Sondersitzung zum Thema einberufen habe.

So wie ÖVP-Bezirksvorsteherin Stenzel versucht hatte, zuerst die Bürgerversammlung zum Nachteil der Bewohner zu manipulieren und dann im Dezember vollendete Tatsachen im Sinne der Zerstörung des Citybusnetzes, zugunsten des SIGNA-Immobilienprojektes zu schaffen, kamen berechtigte Zweifel an den Absichten der ÖVP auf.

Nun bestehe aber die Chance, endlich Nägel mit Köpfen zu machen und entsprechend der alten FPÖ-Forderung ein Citybuskonzept zu beschließen, das den Interessen der Bewohner und nicht der Immobilienspekulanten diene. Bei der kommenden Sondersitzung sei er, Fürnkranz, jedenfalls zu jeder konstruktiven Zusammenarbeit über Parteigrenzen hinweg bereit, wenn dadurch sichergestellt werde, dass das Citybusnetz in seiner bisherigen Funktion erhalten bleibe und/oder noch verbessert werde, kündigte Fürnkranz abschließend an. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004