FP-Schock: Schluss mit Energie-Abzocke - FPÖ Energie-Hotline hilft

Wienerinnen und Wiener wehren sich vermehrt gegen Wucherpreise

Wien (OTS/fpd) - Die Wucherpreise bei Strom und Gas seien im roten Wien bereits sprichwörtlich. Insbesondere SP-Finanzstadträtin Brauner sehe die Wienerinnen und Wiener diesbezüglich offensichtlich als Goldesel an, denn immerhin wurde allein der Gaspreis innerhalb eines Jahres um satte 29 Prozent teurer. Bei Strom sehe es nicht anders aus, ärgert sich FPÖ-Stadtrat DDr. Eduard Schock über die dreiste Abzocke von Wien-Energie und fordert endlich auch sinkende Weltmarktpreise unverzüglich weiterzugeben.

Die FPÖ bietet den ausgesackelten Kunden von Wien-Energie weiter die Energie-Hotline als kostenloses Service an, um zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln, was die Wienerinnen und Wiener auch vermehrt annehmen und sich so gegen die Wucherpreise wehren. Montag bis Donnerstag von 10 bis 16 Uhr und Freitag von 10 bis 14 Uhr bekommen verärgerte Mehrzahler unter 0800/202198 alle Informationen, um bis zu 270 Euro im Jahr zu sparen, erklärt Schock. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003