LR Schwarz: Menschen mit psychischen Erkrankungen finden Hilfe in psychosozialen Clubs

Rund 1,9 Millionen Euro an Förderungen für 2012 beschlossen

St. Pölten (OTS/NLK) - 27 psychosoziale Clubs bieten in Niederösterreich Hilfe für Menschen mit besonderen Bedürfnissen im psychischen Bereich. Die Förderung für das Jahr 2012 für diese Clubs, die von der Caritas St. Pölten, der Caritas Wien, der Kolpingfamilie Baden und der Psychosozialen Zentren GmbH betrieben werden, wurde in der gestrigen Regierungssitzung mit insgesamt rund 1,9 Millionen Euro beschlossen.

"In diesen psychosozialen Clubs finden jene Menschen Unterstützung, die aufgrund der Schwere ihrer Krankheit nicht täglich in eine Tagesbetreuungseinrichtung kommen oder einer geregelten Arbeit nachgehen können", erklärt Sozial-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz.

"Bei jedem dieser Clubs ist der Schwerpunkt auf die Rehabilitation der Menschen mit psychischen Erkrankungen gerichtet. Zu fixen Öffnungszeiten können sie hier am Therapie- und Freizeitangebot teilnehmen. Besondere Hilfe finden Menschen mit psychischen Erkrankungen in den Clubs oft in Form von Musik- oder Maltherapien", so Schwarz.

"Diese Einrichtungen sind wichtige und wesentliche Partner des Landes Niederösterreich auf dem Weg zu einer sozialen Modellregion in Europa", so Schwarz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004