News: Ex-ORF-General Gerhard Weis in NEWS: "ORF zu AG umwandeln"

"Macht aus dem ORF eine Aktiengesellschaft!"

Wien (OTS) - Ex- ORF-General Gerhard Weis zeigt sich im NEWS-Interview entsetzt über die jüngsten Diskussionen rund um den ORF, aber auch dessen generelle Entwicklung seit der Jahrtausendwende: "Es schien unvorstellbar, dass es mit dem ORF in so einem Tempo bergab geht. Von einem eher unsinkbaren Tanker ist keine Rede mehr." Neu seien die Versuche der politischen Intervention allerdings nicht - Weis selbst musste nach nur drei Jahren Amtszeit 2001 auf ÖVP-Befehl Monika Lindner weichen. Weis dazu: "Es machte sich die Überlegung breit, das man den ORF braucht, um Wahlen zu gewinnen. Aber das ist falsch - das sah man bei Wolfgang Schüssel, der in einer Brutalität, die beispiellos war, die Information umgepolt hat. Und was war? Er hat die Wahlen verloren." Der politische Einfluss sei von Jahr zu Jahr schlimmer geworden, "wiewohl die politische Berichterstattung zuletzt offenbar wieder freier geworden ist."

Weis sähe einen schon früher vorgeschlagenen Ausweg: die Umwandlung des ORF in eine Aktiengesellschaft, "weil das Aktienrecht einige Sicherheiten böte, dass im Interesse des Unternehmens gearbeitet wird. Wir hatten seinerzeit so eine Idee. Das wurde zunächst auch von der ÖVP massiv unterstützt, als auch Franz Vranitzky damals ,meinetwegen' sagte, war die ÖVP aber plötzlich dagegen. Warum? Weil Einfluss, vor allem der Landesfürsten, weg gewesen wäre."

Rückfragen & Kontakt:

NEWS Hubert Wachter
Tel.: 01/21312-1133

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0003