Startschuss für den Opernball 2012

Desiree Treichl-Stürgkh und Casinos Vorstand Dietmar Hoscher präsentierten erste Highlights

Wien (OTS) - Am 17. Jänner 2012 stellten Desirée Treichl-Stürgkh, Organisatorin des Wiener Opernballs, und Casinos Austria Vorstand Mag. Dietmar Hoscher im Casino Wien erste Highlights des gesellschaftlichen Höhepunkts der Wiener Ballsaison vor.

Einen künstlerischen Beitrag leistete Zoé Byland mit dem für den Wiener Opernball 2012 entworfenen Plakat "wind-up dancer". Sie setzt damit die bereits etablierte Tradition, das offizielle Plakat zum Opernball von Künstlerinnen und Künstlern gestalten zu lassen, fort. Besonderes Schmankerl für Ballgäste und Sammler gleichermaßen: Die figurative Bildkomposition wird heuer erstmals in Zusammenarbeit mit der Wiener Staatsoper, Casinos Austria, der Österreichischen Post AG und der Agentur Bäckerstraße als Briefmarke aufgelegt und Teil der Damenspende sein.

Darüber hinaus stellt Juwelier Heldwein für das Jungherrenkomitee Manschettenknöpfe mit weiß schimmernder Perlmutt-Einlage zur Verfügung. Die perfekt auf den Dresscode des Abends abgestimmten Blickfänge sind nur in einer limitierten Auflage käuflich zu erwerben.

Für alle Opernballgäste, aber auch Ballmuffel, die noch vor dem "Ball der Bälle" eine Stippvisite im Casino planen, hat das Casino Wien das Ballpackage "Frack und Snack" geschnürt. Für nur 11 Euro erhalten die Casinobesucher 10 Euro Spielkapital und zur Stärkung für eine rauschende Ballnacht gibt es Feigen in Prosciutto sowie ein prickelndes Glas Sekt zur Einstimmung.

Traditionell heißt es am beim Ball der Wiener Staatsoper neben "Alles Walzer" auch wieder: "Mesdames et messieurs, faites vos jeux". Seit nunmehr 32 Jahren hat Casinos Austria alljährlich ein Casino am Wiener Opernball, das heute - nach mehr als 30 Jahren - genauso dazu gehört wie der Frack, die festliche Stimmung oder die Mitternachtsquadrille. Mag. Dietmar Hoscher, Vorstandsdirektor von Casinos Austria: "Der Opernball ist nicht nur ein gesellschaftliches, sondern vor allem auch ein kulturelles Aushängeschild für unser Land. Deshalb wollen auch wir als Casinos Austria einen Beitrag leisten, um Österreich bestmöglich zu präsentieren."

Das Opernball Casino wird am 16. Februar 2012 für eine Nacht ein 13. Casino im Schwindfoyer der Staatsoper in Betrieb nehmen. Ein Besuch lohnt sich: Insgesamt fünf Tische - von French Roulette über Poker bis Black Jack sorgen für ein besonderes Spielerlebnis in glamourösem Ambiente.

Auch 2012 bietet das Opernball Casino ausschließlich so genannte Promotionspiele an. Sämtliche Einsätze kommen der Österreichischen Volkshilfe zugute, den Spielteilnehmern wiederum winken tolle Sachpreise. Als Hauptpreise werden eine Omega Ladymatic Collection 2011, Omega Manschettenknöpfe der Kollektion Aqua sowie eine aus feinem Leder gearbeitete Hülle für das iPhone ausgespielt.

Weitere Informationen zum Opernball 2012, sowie Bildmaterial von der Pressekonferenz finden Sie unter http://sponsoring.casinos.at.

Fotos: Christian Husar Abdruck honorarfrei

Casinos Austria Gruppe betreibt 72 Spielbetriebe, zwölf davon in Österreich, weitere 60 Casinos in 18 Ländern sowie an Bord von Kreuzfahrtschiffen. Pro Jahr werden rund zwölf Millionen Gäste begrüßt. Vor allem im Bereich Jugend- und Spielerschutz gilt die Gruppe international als Vorreiter.

Rückfragen & Kontakt:

Martin Himmelbauer
Leiter Corporate Communications
Casinos Austria AG
Tel.: +43/1/ 53440 - 22326
E-Mail: martin.himmelbauer@casinos.at
Homepage: www.casinos.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAS0001