FPÖ-Mölzer für "österreichische Lösung" im EU-Parlament

Freiheitliche EU-Delegation wählt Othmar Karas als Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments

Wien (OTS) - Obwohl seine europapolitischen Vorstellungen fundamental jenen der Freiheitlichen entgegenstehen, werde die freiheitliche EU-Delegation die Kandidatur des ÖVP-Europaabgeordneten Othmar Karas für einen der Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments aus österreichischer Solidarität heraus unterstützen, gab heute der freiheitliche Delegationsleiter Andreas Mölzer bekannt. "Zwar ist Karas ein EU-Zentralist ersten Ranges, dem die Aufgabe der österreichischen Souveränität und die Gründung der Vereinigten Staaten von Europa gar nicht schnell genug gehen kann, aber letztendlich war ausschlaggebend, dass ein Österreicher die Chance hat, zu einem der Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments gewählt zu werden", erklärte Mölzer.

Weiters sei zu hoffen, so der freiheitliche EU-Mandatar, dass der Schwiegersohn Kurt Waldheims seine Heimat nicht vollends vergessen werde. "Karas ist gut beraten, nicht nur den braven EU-Musterschüler zu spielen, sondern sich endlich auch für die Interessen seiner Heimat Österreich einzusetzen", schloss Mölzer.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0007