Eröffnung der BAWAG P.S.K. und Post-Filiale Franz-Jonas-Platz, 1218 Wien

BAWAG P.S.K. und Post unter einem Dach - und für (neue) Kunden noch attraktiver.

Wien (OTS) - Die Filialoffensive der BAWAG P.S.K. und der österreichischen Post geht 2012 in die nächste Runde. Mit der Modernisierung und Neustrukturierung der Filiale am Franz-Jonas-Platz 8 in 1218 Wien starten die beiden heimischen Traditionsunternehmen mit Elan ins neue Jahr. Am 16. Jänner fand die feierliche Eröffnung der größten Wiener Kundenfiliale statt.

Mit der Neueröffnung der Filiale am Franz-Jonas-Platz 8 in 1218 Wien starten die BAWAG P.S.K. und die Post mit viel Schwung ins neue Jahr. Denn die Floridsdorfer Filiale gilt innerhalb der Bank als größte Kundenfiliale Österreichs. Der Floridsdorfer Spitz zählt auch zu einem der meist frequentierten Standorte - was sich durch das neue Filialkonzept in Zukunft noch weiter verstärken wird.

Bank und Post unter einem Dach

Die Filialoffensive der BAWAG P.S.K. und der Österreichischen Post sieht vor, bis Ende des Jahres rund 520 gemeinsame Filialen in ganz Österreich zu betreiben. Unabhängig davon, ob nun die Post bestehende Bankfilialen ergänzt oder umgekehrt: Die neuen Standorte werden vor der gemeinsamen Neueröffnung von Grund auf modernisiert, optimiert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Schlussendlich sind BAWAG P.S.K. und Post unter einem Dach vereint - mit allen daraus resultierenden Vorteilen für die Kunden.

Ein Standort mit doppelten Vorteilen

Mit der Filialoffensive intensivieren die BAWAG P.S.K. und die Post ihre langjährige Kooperation. In den neu designten Filialen treten die beiden Unternehmen einerseits gemeinsam, andererseits in klar voneinander getrennten Bereichen auf. Die BAWAG P.S.K. zeichnet für die Beratung im Bankgeschäft (Finanzierungen, Sparen, Anlage, Versicherungen, Leasing, ...) verantwortlich, die Post übernimmt neben den klassischen Postagenden die Abwicklung der Transaktionen für das Bankgeschäft und den Zahlungsverkehr. Auf diese Weise nutzen die Kunden einen "One-Stop-Shop" und profitieren von Bank und Post unter einem Dach - an einer zentralen Adresse.

Hohe Kundennachfrage am Spitz

Mit der Neueröffnung der neu strukturierten Filiale am Franz-Jonas Platz 8 nutzen die BAWAG P.S.K. und die Post die Gelegenheit, die Räumlichkeiten der hohen Kundennachfrage anzupassen. Mit mehr rund 560 m2 Gesamtfläche auf zwei Etagen sind die beiden heimischen Traditionsunternehmen gut für die Zukunft aufgestellt. Im Post-Bereich stehen den Kunden sieben Mitarbeiter an fünf Postschaltern zur Verfügung, seitens der BAWAG P.S.K. widmen sich 19 Bankberater an fünf Express-Beraterplätzen und zwölf Premium-Beratungszonen der Kundenberatung und -betreuung.

Offen für (neue) Kunden

Am gemeinsamen Standort werden auch einheitliche Öffnungszeiten von Bank und Post umgesetzt. Daher bietet die BAWAG P.S.K. auch am Floridsdorfer Spitz, erweiterte Bankzeiten an. Kunden haben die Möglichkeiten, alle Bankdienstleistungen von Montag bis Freitag ganztägig zwischen 8.00 und 18.00 Uhr sowie auch am Samstag in Anspruch zu nehmen.

Samstag ist Banktag

Nicht nur von Montag bis Freitag, sondern auch an Samstagen stehen analog den Postöffnungszeiten von 9.00-12.00 Uhr die erfahrenen Bankberater den Kunden als Ansprechpartner zur Verfügung. Dieses Service richtet sich nicht nur an Kunden, die im direkten Einzugsgebiet leben oder arbeiten, sondern auch an Zugreisende und Pendler. Durch die erweiterten Öffnungszeiten schafft die BAWAG P.S.K. hier einen klaren Mehrwert.

SB-Zone rund um die Uhr geöffnet

Ein weiterer Vorteil für Kunden, Anrainer und Pendler im Einzugsgebiet des Floridsdorfer Bahnhofs: Der neue Selbstbedienungs-Bereich der Filiale ist täglich rund um die Uhr geöffnet. Hier punktet die BAWAG P.S.K. mit neuen Geräten und Automaten, die es auch außerhalb der Kassenzeiten erlauben, die einfachen Bankleistungen des täglichen Lebens in Anspruch zu nehmen. Insgesamt stehen vier Bankomatgeräte, vier Kontoauszugsdrucker, drei SB-Scanner sowie ein SB-Mulitfunktionsgerät (u.a. für Bareinzahlungen) zur Verfügung.

100 neue Filialen in Wien geplant

Für den Wiener Raum sind bis Ende 2012 insgesamt 100 neue gemeinsame Standorte der BAWAG P.S.K. mit der Post geplant. Derzeit sind bereits 29 Filialen neuen Typs realisiert. Mit der Filiale am Floridsdorfer Spitz, Franz-Jonas-Platz 8, starten sowohl die BAWAG P.S.K. als auch die Post mit einem weiteren hochfrequenten Standort dynamisch ins neue Jahr. Die Filiale selbst ist bereits seit 7. November 2011 in Betrieb, mit der Eröffnungsfeier am 16. Jänner 2012 fällt der offizielle Startschuss für die beiden Betreuerteams, die sich in Zukunft gemeinsam um ihre Kunden kümmern werden.

Filial-Offensive - Überblick und aktueller Status

  • Kooperation zwischen der BAWAG P.S.K. und der Post - beide Unternehmen unter einem Dach.
  • Bis Ende 2012 ist der Ausbau auf insgesamt 520 Filialen dieses Typs geplant - österreichweit, davon rd. 100 in Wien.
  • Derzeit sind rund 330 Standorte im neuen Design und Konzept umgesetzt, davon 30 in Wien
  • Vollausstattung als Bankenstandort - für Banktransaktionen, persönliche Beratung sowie Postserviceleistungen
  • Schnelle Orientierung vor Ort - klare Aufteilung in Bank- und Post-Bereich (rot/gelb)
  • Erweiterte Öffnungszeiten - persönliche Beratung auch über Mittag und an Samstagen.
  • Topmoderne SB-Zone als Anlaufstelle für das rasche Bankgeschäft DI Walter Hitziger, Vorstandsdirektor der Österreichischen Post AG:

"Gemeinsam sind wir stärker! Anstatt zwei Filialnetze parallel zu betreiben, nutzen wir gemeinsame Strukturen und bieten Herrn und Frau Österreicher zusätzliche Vorteile. Wer zur Post geht, geht in Zukunft auch zur Bank - und umgekehrt. Damit weiten wir unsere Angebotspalette umfassend aus und stärken unser Filialnetz nachhaltig. Unsere Kunden können künftig ihre täglichen Post- und Geldgeschäfte an bald 2.000 Standorten erledigen und an über 500 dieser Standorte hochwerte Bankdienstleistungen durch kompetente Finanzberater in Anspruch nehmen. Die Post wird auch in Zukunft dort sein, wo sie sein soll - in unmittelbarer Nähe ihrer Kunden. Und das gilt ganz besonders für Wien, wo wir unser dichtes Filialnetz auch noch durch Post Partner weiter verstärken"

Statement Dr. Wolfgang Klein, Privatkunden-Vorstand der BAWAG P.S.K.:

"Wir freuen uns das Netz unserer Bank-Standorte zu erweitern, mit neuen Vorteilen aufzuwerten - und für die Zukunft nachhaltig abzusichern. Damit setzen wir auch im stationären Vertrieb einen innovativen Schritt, der unsere jüngsten Neuerungen im elektronischen Bereich bestens ergänzt. Durch persönliche Betreuer im attraktiven Filialumfeld, mobile Berater, das Kunden Service Center für telefonische Anliegen, ein verbessertes eBanking und den Start unserer neuen APP für das mobile Banking setzt die BAWAG P.S.K. starke Signale als erfolgreiche Multikanal-Bank."

Dr. Michael Ludwig, Stadtrat für Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung:

"Wichtig ist, dass den Wienerinnen und Wienern das Service 'ihrer Post' in gewohnter Qualität geboten wird. Der Ausbau oder Verbesserungen des Serviceangebotes sind für eine noch höhere Kundenzufriedenheit willkommen. Mit der verstärkten Kooperation zwischen Post und BAWAG P.S.K. können die Kundinnen und Kunden auf die Kompetenz von zwei historisch gewachsenen Unternehmen vertrauen, die ihre Dienstleistungen künftig unter einem Dach anbieten. Das neue Konzept von BAWAG P.S.K. und Post ist aber auch ein wichtiger Schritt zur Aufrechterhaltung der Service-Infrastruktur innerhalb der Stadt."

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/2672

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Sabine Hacker
Head of Public Relations, Spokesperson
BAWAG P.S.K
T: + 43 (0) 5 99 05 - 31210
e-mail: sabine.hacker@bawagpsk.com

Mag. (FH) Stephan Fuchs
Pressesprecher
Österreichische Post AG
T: +43 (0) 57767 23466
stephan.fuchs@post.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BAW0001