"Am Punkt Europa" mit Meinrad Knapp - Thema: Ungarn gegen Europa - Drohen unserem Nachbarland EU-Sanktionen?

Mittwoch, 18. Jänner 2012, 21.55 Uhr bei ATV

Wien (OTS) - Diesen Mittwoch begrüßt Diskussionsleiter Meinrad Knapp zur 3. Sendung von "Am Punkt Europa", die sich mit dem Thema "Ungarn gegen Europa" befasst. Europa ist empört über Ungarn, denn die umstrittene neue Verfassung von Regierungschef Orbán ist in Kraft. Er baut damit seine Macht aus und Demokratie ab - so die Kritik. In Budapest demonstrieren Zehntausende dagegen und Österreich ist besorgt, denn Ungarn droht die Pleite und österreichische Banken haben dort Milliarden investiert. Ungarn gegen Europa: Drohen unserem Nachbarland EU-Sanktionen?

Dieser Frage geht Meinrad Knapp in "Am Punkt Europa" auf den Grund. Zu Gast sind der ungarische Botschafter in Österreich Vince Szalay-Bobrovniczky und der ungarische Philosoph und Regierungskritiker Miklós Gáspár Tamás. Außerdem haben der Staatssekretär des Außenministeriums Wolfgang Waldner sowie der ehemalige Vizekanzler Erhard Busek ihr Kommen zugesagt. Im Analysestudio ist Andros Szigetvari von "Der Standard" zu Gast.

Diesen Mittwoch wird die dritte Ausgabe von "Am Punkt Europa" ausgestrahlt. Das Spin-Off von "Am Punkt" wird in Kooperation mit der Europapartnerschaft und der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik produziert. Bis zum Sommer 2012 sind insgesamt mindestens sechs Ausgaben geplant, die sich ausschließlich mit Europa beschäftigen. Die redaktionelle und journalistische Hoheit über die Sendung bleibt selbstverständlich ATV vorbehalten.

Zum ersten Mal in der österreichischen Markt- und Meinungsforschung wird bei "Am Punkt" die Social Media Plattform facebook eingesetzt um ein repräsentatives Stimmungsbild der österreichischen facebook-User zu erheben. Das Tool kommt wöchentlich in "Am Punkt" zum Einsatz und diese Woche werden in der Europa-Ausgabe folgende Fragen gestellt:

- "Soll Ungarn mit EU-Sanktionen belegt werden, ähnlich den Sanktionen gegen Österreich im Jahr 2000 wegen der FPÖ-Regierungsbeteiligung?"
Antwortmöglichkeiten: eher Ja, eher Nein, weiß nicht/keine Angabe.

- "Soll die EU Ungarn die benötigte Finanzhilfe verweigern, falls Ministerpräsident Orbán die geforderte Unabhängigkeit der ungarischen Notenbank nicht einhält?"
Antwortmöglichkeiten: eher Ja, eher Nein, weiß nicht/keine Angabe

Die Zuseher sind nicht nur über facebook dazu aufgerufen sich interaktiv an der Sendung zu beteiligen. Über den "Am Punkt"-Blog (blog.atv.at/ampunkt) können Fragen per Blogkommentar gestellt werden. Natürlich sind auch weiterhin Fragen und Meinungen auch per Email und twitter möglich.

Die Internetadressen von "Am Punkt": ATV.at/ampunkt; blog.atv.at/ampunkt; facebook.com/ampunkt; twitter.com/ampunkt
Die E-Mail-Adresse von "Am Punkt": ampunkt@atv.at

Rückfragen & Kontakt:

ATV Privat TV GmbH & Co KG
Alexandra Damms, Leiterin Presse & PR / Pressesprecherin
Tel.: +43-(0)1-21364 - 750
alexandra.damms@atv.at
www.atv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATP0001