Einladung zur Livekonfrontation: "ELGA will es wissen!"

Am 24. Jänner 2012 im Dachsaal der Urania

Wien (OTS) - Das Gesetz zur Umsetzung der Elektronischen Gesundheitsakte (ELGA) wird verhandelt und soll im Parlament eingebracht werden. Die Folgen für Ärztinnen und Ärzte sowie Patienten werden weitaus spürbarer sein, als den meisten bewusst ist. ****

Um Antworten auf die Frage zu finden, was sich mit ELGA im Berufsalltag für Ärztinnen und Ärzte sowie für die Patienten verändern wird und welche Punkte noch völlig ungeklärt sind, diskutiert Johannes Steinhart, Vizepräsident der Ärztekammer für Wien, mit Gesundheitsminister Alois Stöger und der Geschäftsführerin der ELGA GmbH, Susanne Herbek, im Rahmen einer Livekonfrontation im Dachsaal der Urania in Wien.

Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Wiener Ärztinnen und Ärzte und dient als Informationsabend im Zuge der aktuell laufenden Mitgliederbefragung der Ärztekammer für Wien zum Thema ELGA.

Zeit: Dienstag, 24. Jänner 2012, 19.30 Uhr
Ort: Dachsaal der Urania
1010 Wien, Uraniastraße 1

Podiumsdiskussion mit:

  • Alois Stöger diplômé, Bundesminister für Gesundheit
  • Dr. Susanne Herbek, Geschäftsführerin ELGA GmbH
  • Dir. Dr. Johannes Steinhart, Vizepräsident und Obmann der Kurie niedergelassene Ärzte der Ärztekammer für Wien

Moderation: Claudia Dannhauser, ORF

Wir bitten um Anmeldung in der Pressestelle der Ärztekammer für Wien, Tel.: 515 01/1223 DW.

Rückfragen & Kontakt:

Ärztekammer für Wien - Pressestelle
Dr. Hans-Peter Petutschnig
Tel.: (++43-1) 51501/1223, 0664/1014222, F:51501/1289
hpp@aekwien.at
http://www.aekwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAW0001