VP-Lerch: Klares Nein zum Parkpickerl in Penzing

Penzinger ÖVP-Klubobmann fordert rote Bezirksvorsteherin zu mehr Bürgernähe auf

Wien (OTS) - "Jetzt ist die Katze aus dem Sack! Rot-Grün will nun auch in Penzing eine Parkpickerlzone in einem unglaublichen Ausmaß durchziehen", so der Klubobmann der ÖVP Penzing, Franz E. Lerch. Auch nicht überparkte Gebiete sollen einbezogen werden. Die ÖVP Penzing kündigt heftigsten Widerstand an und wird alle rechtlichen und politischen Schritte in Erwägung ziehen. Eine Unterschriftenaktion wurde unter anderem bereits gestartet.

"Dass Rot-Grün dies alles ohne Bürgerbefragung durchziehen will, ist eine Sauerei der Sonderklasse! Das ist das Ende der Glaubwürdigkeit einer grünen Partei, die nur mehr versucht ihre Macht zu erhalten und sich immer mehr als linksautoritär entlarvt! Rot-Grün praktiziert nur mehr eine Politik, die sich gegen die Interessen der Bürger richtet. Was haben uns die Grünen in Penzing gebracht? Erst das Chaos rund um die Prostituierten in Auhof, nun ein Parkpickerl für Penzing -einfach letztklassig!", so Lerch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003