Trotz hoher Nachfrage: Immobilienkäufer bleiben bei der Objektauswahl kritisch

Wien (ots) -

  • Viele sind auf skeptische Interessenten nicht vorbereitet
  • Verkäufer müssen mehr Zeit in den Transaktionsprozess investieren
  • Eigentümer müssen Schwachstellen und Wert der eigenen Immobilie gut kennen

Wer in Zeiten der Eurokrise seine Immobilie veräußern will, befindet sich in einer komfortablen Situation: Die Nachfrage nach "Betongold" ist ungebrochen hoch, die Zinsen nach wie vor günstig. Doch trotz der hohen Nachfrage bleiben Immobilienkäufer bei der Objektauswahl kritisch. "In der letzten Zeit ist bei vielen Eigentümern der Eindruck entstanden, dass Interessenten alles zu jedem Preis erwerben. Hauptsache, sie haben eine Immobilie erstanden. Das ist aber keineswegs so", erläutert Robert Anzenberger, Geschäftsführer von Bank Austria ImmobilienService. "Die meisten Interessenten sind gut informiert und schauen ganz genau hin, bevor sie kaufen." In Einzelfällen sei mit den Preisen die Erwartung an die Objekte gestiegen.

Vor allem Privatverkäufer jedoch seien auf skeptische Interessenten zu wenig vorbereitet. "Viele denken, der Verkauf erledigt sich bei so einer starken Nachfragesituation quasi wie von selbst", sagt Anzenberger. "Wenn dann kritische Fragen zur Immobilie kommen oder Preisverhandlungen anstehen, fühlen sich Verkäufer oft verunsichert und begehen Fehler, die den Verkaufsprozess gefährden können."

Gerade in Zeiten des Nachfrageüberhangs sei es jedoch wichtig, einen Verkauf professionell zu planen. Dazu gehört laut Bank Austria ImmobilienService, die Schwachstellen der Immobilie zu kennen und auf kritische Fragen angemessen zu reagieren. Vor allem müsse man den individuellen Wert des Objektes ermitteln und für Kaufinteressenten nachvollziehbar machen. Robert Anzenberger: "Letztlich kommen Verkäufer durch die aktuelle Situation auf dem Wohnimmobilienmarkt nicht umhin, noch viel mehr Zeit in den ganzen Transaktionsprozess zu investieren."

Über BA-IS

Das Bank Austria ImmobilienService wurde 2001 im Interesse der Erweiterung des Dienstleistungsangebotes für die Kunden der Bank Austria gegründet und ist ein Tochterunternehmen der UniCredit. Das Unternehmen hat sich seit zehn Jahren auf die erfolgreiche Immobilienvermittlung und umfassende Kundenberatung und -Betreuung spezialisiert.

Rückfragen & Kontakt:

Bank Austria ImmobilienService
Dr. Berit Dirscherl, Tel. +43 1 513 74 77-90
E-Mail: berit.dirscherl@ba-is.at, www.ba-is.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0002