Wiener Designinnovation: Kugellautsprecher

mo-sound vereint modernste Technik mit bewährtem Porzellan

Wien (OTS) - Der Wiener Techniker und Produktdesigner Ronald Jaklitsch hat sich auf innovative Audiosysteme spezialisiert. Jetzt präsentiert sein Unternehmen mo-sound Porzellanlautsprecher in Kugelform, ein technisch überzeugendes, mit Liebe zum Detail hergestelltes Produkt. mo-sound vereint zwei Wiener Traditionen und interpretiert sie neu: Porzellankunst und Musik.

mo-speaker bestehen aus Porzellan, das als Material sehr hart ist, mit minimaler Eigenschwingung, wodurch die Membran des Lautsprechers den Schall vom Gehäuse unbeeinflusst wiedergeben kann. Das hochwertige Porzellan der moGradspeaker wird von Hand glasiert und mit Siebdruck handdekoriert: "ein optimales, auch haptisch eindrückliches Klanggehäuse", so Ronald Jaklitsch.

Bei eckigen Boxen kann es zu unerwünschten Interferenzen der Schallwellen und einem unsauberen Klangbild kommen. Die Kugel, puristisch und einfach, ist die perfekte Form für ein Lautsprechersystem, denn die Schallwellen werden im Inneren des Gehäuses gebeugt reflektiert. Jaklitsch hat rund zwei Jahre in die Entwicklung des Gehäuses investiert: "Manchmal muss man das Rad doch neu erfinden, wenn man besondere Ansprüche hat - und wenn die Lösung schließlich eine Kugel ist!"

Die von Hand in jede Porzellankugel eingebauten Breitbandlaut-sprecher liefern ein authentisches Klangbild, insbesondere im hohen und mittleren Klangbereich. Breitband bringt Vorteile gegenüber den üblicherweise verwendeten Mehrwegelautsprechern mit mehreren Audioquellen, denn hier kann es zu Störungen der Schallwellen aus den unterschiedlichen Quellen kommen. mo-speaker haben ihre Testphase bravurös bestanden und sind in Produktion gegangen. Ansehen, Testhören vereinbaren und bestellen unter: www.mo-sound.com

Rückfragen & Kontakt:

Xiane Kangela, kangela@mo-sound.com, Tel.: 0043 699 195 20 207

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007