Weninger zu Energiegipfel: Österreich baut Vorreiterrolle bei Anti-Atom-Politik weiter aus

Breite Unterstützung in der Bevölkerung für Energiewende und Ausstieg aus Atomenergie

Wien (OTS/SK) - Beharrlich arbeitet Österreich unter Bundeskanzler Werner Faymann daran, seine Vorreiter-Rolle in Europa in der Anti-Atom-Politik weiter auszubauen. Beim heute, Montag, von Bundeskanzler Faymann einberufenen Energiegipfel sollen Maßnahmen gefunden werden, wie man Atomstromimporte nach Österreich effizient verhindern kann. "Der konstruktive Weg, der von einer breiten Allianz aus Bürgerinnen und Bürgern, NGO, Parlament und Bundesregierung begonnen wurde, wird heute in den Verhandlungen mit Vertretern von Regierung, E-Wirtschaft, Vertretern der Erneuerbaren Energie sowie Umweltschützern seine Fortsetzung finden", zeigt sich SPÖ-Umweltsprecher Hannes Weninger im Vorfeld des Gipfels zuversichtlich. ****

Der österreichische Weg für eine Energiewende und das hartnäckige Auftreten für den europaweiten Ausstieg aus der Kernenergie finde auch breiteste Unterstützung in der Bevölkerung: "Zahlreiche Gemeinden haben sich in Petitionen an das österreichische Parlament gewandt, in denen sie eine konsequente Anti-Atompolitik Europas fordern und die Energiewende in Österreich unterstützen und forcieren wollen. Anliegen und Inhalt dieser Petitionen werden wir auch im Nationalrat am Mittwoch nochmals ausführlich debattieren", so der SPÖ-Umweltsprecher.

Weninger betont, dass es gelingen müsse, Atomstromimporte über sogenannten "Graustrom" nach Österreich möglichst zu vermeiden. Weiters gelte es den Ausbau nicht-nuklearer Stromproduktion europaweit zu unterstützen. "Man muss auch international vehement der Auffassung entgegentreten, Atomstrom sei klimafreundlich. Die Gefahren für die Menschheit sind viel zu groß und die Endlagerung von Atommüll nach wie vor ein ungelöstes Problem und eine Zeitbombe", so Weninger. (Schluss) pl/sl/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001