BM Schmied zum Tod von Ernst Wolfram Marboe

Wien (OTS) - "Ernst Wolfram Marboe gehörte zweifelsohne zu den einflussreichsten Medienmanagern und Kunstförderern in Österreich. Als Leiter der Abteilung Hörspiel und Literatur wagte er es, von Konventionen abzugehen und räumte dem Experimentellen breiten Raum ein. Ihm ist es wesentlich zu verdanken, dass hochkulturelle Events auch im Fernsehen ausgestrahlt werden. Er begründete damit eine Tradition, die bis heute anhält. Er popularisierte das scheinbar Elitäre. Engagiert stand er für seine Weltanschauung in der Öffentlichkeit ein, die ihn jedoch nie hinderte, auch in Alternativen zu denken. Eine dieser Verzweigungen seines Denkens war der Einsatz für die Schwächeren", so Kulturministerin Dr. Claudia Schmied zum Tod von Ernst Wolfram Marboe.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Mag. (FH) Julia Flunger-Schulz
Pressesprecherin
Tel.: +43 1 53120 5030
julia.flunger-schulz@bmukk.gv.at
http://www.bmukk.gv.at/ministerium/vp/index.xml

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0002