FP-Jung: "Die Verschwender" - rotgrüne Millionen für Migranten

Grünen und Roten ist nichts verboten

Wien (OTS) - "Die Verschwender" - im heutigen Einakter des Integrationsausschusses boten rote Hauptakteure und grüne Komparsen ihr gesamtes darstellerisches Repertoire auf, um wieder einige Steuermillionen für arbeitsunwillige Migranten zu verschleudern. Allein der Verein "Interface Wien" streifte satte 3,5 Mio. Euro aus dem Steuertopf für Tätigkeiten ein, die unter anderem von AMS und WAFF (Wr. ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds) unter massivem Steuergeldeinsatz ebenfalls wahrgenommen werden, kritisiert FPÖ-Integrationssprecher LAbg. Mag. Wolfgang Jung.

Zwei andere Vereine im rotgrünen Dunstkreis bekamen mit rund 300.000 bzw. 600.000 auch kleine Vermögen zugeschoben, um teure, sinnlose Parallelstrukturen aufrecht zu erhalten und Günstlinge von SPÖ und Grünen optimal zu versorgen. Das ist für mich vorsätzliche Verschleuderung von Stadtvermögen und dreiste Verkürzung von Steuerzahlerinteressen, hält Jung fest und fordert einen sofortigen Stopp der rotgrünen Geldverbrennung. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002