Mailath zum Tod von Ernst Wolfram Marboe

Wien (OTS) - "Ernst Wolfram Marboe war nicht nur ein Mann der Medien, sondern hat auch viel für die Kultur in Österreich getan", reagierte Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny betroffen auf den Tod des langjährigen Programmintendanten des ORF. "Als Theatermacher und Intendant der Festspiele in Gutenbrunn hat er sich mit Vehemenz und Konsequenz für die Wiener Volkskomödie eingesetzt. Als Programmchef im Österreichischen Rundfunk hat er kulturelle Inhalte initiiert und besonders gefördert. Seine Sendung Cafe Central lieferte Höhepunkte in der Diskussionskultur des Österreichischen Fernsehens. Sein Name ist auch untrennbar mit der alljährlich zu Weihnachten stattfindenden Spendenaktion 'Licht ins Dunkel' verbunden. Mein Mitgefühl gilt seinen Angehörigen, er hinterlässt eine Lücke im österreichischen Kulturleben", schloss Mailath.

Rückfragen & Kontakt:

Renate Rapf
Mediensprecherin StR. Dr. Andreas Mailath-Pokorny
Tel.: 4000-81175
renate.rapf@wien.gv.at
www.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010