Berlakovich: Startschuss für mehr Regionalität in der heimischen Gastronomie

ARGE Regionale Qualität als gemeinsame Basis für Österreichs WirtInnen

Wien (OTS) - Österreich ist bekannt für die ausgezeichnete Qualität in der heimischen Gastronomie. Mit der ARGE Regionale Qualität in der Gastronomie gibt es nun erstmals ein Dach unter dem die bedeutendsten Gastro-Plattformen des Landes zusammenarbeiten. So werden in Zukunft die GENUSS REGION ÖSTERREICH, der Verein "Beste Österreichische Gastlichkeit", die "Vereinigung Kulinarischer Initiativen Österreich" sowie das "Kuratorium Kulinarisches Erbe Österreich" eine gemeinsam Betreuungs- und Kontrollstruktur in der heimischen Gastronomie entwickeln und führen.

Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich, Initiator der ARGE:
"Österreich hat mit seiner kulinarischen Vielfalt und Tradition sehr viel zu bieten. Ganz besonders, wenn es um die qualitativ hochwertigen Produkte unserer Bäuerinnen und Bauern geht. Sie liefern die Zutaten für einen reichlich gedeckten Tisch. Es ist uns gelungen, gemeinsam mit den wichtigsten Gastronomie-Plattformen eine Struktur aufzubauen, die es uns in Zukunft erleichtern wird, mit den Wirten des Landes zusammenzuarbeiten."

Die wesentlichsten Aufgaben der ARGE werden sein:
- Wirtebetreuung für GenussWirte und Nutzung des AMA-Gastrosystems
- Externes Kontrollsystem für beteiligte Wirte
- Information, Qualifizierung und Coaching der beteiligten Wirte - Projektmanagement von Fördermaßnahmen
- Projektsteuerung und -marketing

Besondere Bedeutung erhält die ARGE auch in Sachen Vermittlung zwischen Landwirtschaft und Gastronomie. So sollen der heimischen Gastronomie verstärkt regionale Lebensmittel in bester Qualität und ausreichender Liefermenge angeboten und auch dementsprechend kontrolliert und beworben werden.

Margareta Reichsthaler, Obfrau der GENUSS REGION ÖSTERREICH: "Wir haben 'Regionalität' als klares Entwicklungsziel für die österreichische Qualitätsgastronomie definiert. Diese ARGE ist ein Versprechen an alle Gäste unserer Wirte - ein Versprechen für den besten heimischen Genuss!"

Dr. Stephan Mikinovic, Vizepräsident des Kuratoriums Kulinarisches Erbe und Geschäftsführer der AMA Marketing GmbH: "Heimische Wirte, die durch traditionelle Speisen und Gerichte mit Zutaten aus der Region genussvoll das kulinarische Erbe vermitteln, begründen damit tagtäglich die kulinarische Destination Österreich."

Hans Schenner, Obmann der Sparte Tourismus in der Wirtschaftskammer (WKO): "Für uns Gastronomen sind bei Lebensmitteln und landwirtschaftlichen Produkten zwei Dinge wichtig: Qualität und Verfügbarkeit. Beides soll durch die Zusammenarbeit mit den GENUSS REGIONEN und der AMA in dieser ARGE gesichert werden!"

Toni Mörwald, Präsident des Vereins "Beste Österreichische Gastlichkeit": "Mit dieser Zusammenarbeit, bei der jede beteiligte Vereinigung ihre Fachkompetenz einbringt, ist ein wesentlicher Schritt für die Qualitätsoptimierung der österreichischen Gastronomie gelungen!"

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium, Pressestelle
Tel.: (+43-1) 71100 DW 6963

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001