"Wiener Science Lectures": Vom Wolf bis zum Wolfi

Wien (OTS/RK) - "Vom Wolf bis zum Wolfi" so der Titel der heutigen Vorlesung im Rahmen der Wiener Science Lectures, einer Veranstaltungsreihe des Stadtschulrats für Wien für 7-14jährige SchülerInnen.
Eröffnet wurde die Veranstaltung von Wiens Amtsführender Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl, der Präsidentin des Vereins "Tierschutz macht Schule" und Direktorin des Tiergartens Schönbrunn Dagmar Schratter und der ORF- und Krone-Tierexpertin Maggie Entenfellner.

Gudrun Braun vom Verein "Tierschutz macht Schule" konnte den SchülerInnen viele Tipps zum sicheren Umgang mit Vierbeinern geben. "Ob groß, ob klein, alle Hunde stammen zwar vom Wolf ab, dennoch kann man nicht immer vom Wolfsverhalten auf das Verhalten von Hunden schließen. Es ist daher wichtig, neben Forschung über Wölfen auch Forschung über Hunde zu betreiben, damit das Verhalten unseres vierbeinigen Freundes verständlich wird und so ein sicheres Zusammenleben gewährleistet ist", so die Hundetrainerin.

Kinder verstehen Tiere mit dem Verein "Tierschutz macht Schule"

Der mittlerweile international anerkannte Verein ist ein Vermittler zwischen Wissenschaft und dem Alltagsleben mit Tieren. Mit der Vielzahl an Unterrichtsmagazinen für Schulen und Kindergärten und seinem Bildungsangebot für Erwachsene, ist es sein erklärtes Ziel, das Wissen über die Tiere, das von Forscher und Forscherinnen gesammelt wurde, in eine praxisorientierte und allgemein verständliche Sprache zu bringen und so an die Bevölkerung weiterzugeben. Denn Wissen ist der beste Weg zum Tierschutz und trägt zum sicheren Miteinander von Kind und Tier maßgeblich bei. Passend zum Thema der Science Lectures bringt der Verein in Kürze das Kindermagazin "Versteh die Hunde mit dem WELL-KA-HU-KA-MEER-PLOPP" heraus.

Im Jänner sind noch folgende Veranstaltungen im Rahmen der "Wiener Science Lectures" geplant:

o Luft ist nicht nix
Was Druckluft alles kann
Norbert Berneck
Didactic Festo GmbH
Zielgruppe: 2. - 4. Schulstufe
Termin: 17. Jänner 2012, 09.15 Uhr

o Rendezvous mit Robotern
Programmiert einen Roboter so, dass er das tut, was ihr wollt! Kerstin Stöckelmayr
FH Technikum Wien, Institut für Informatik
Zielgruppe: 2. - 4. Schulstufe
Termin: 18. Jänner 2012, 09.15 Uhr

o Vom glänzenden Gold zum Geld der Gegenwart
Die Geschichte des Geldes
Ursula E. Kampner, Daniel Reisenhofer
Superfund Asset Management GmbH
Zielgruppe: 3. - 7. Schulstufe
Termin: 26. Jänner 2012, 09.15 Uhr

Brandsteidl abschließend: "Ziel der Wiener Science Lectures ist es, Kinder und Jugendliche für die Wissenschaft zu begeistern. Anhand ausgewählter Themenbereiche wird das Interesse für Naturwissenschaften, Technik, Geisteswissenschaft und Medizin geweckt."

Rückfragen & Kontakt:

Medien- und Pressereferat des Stadtschulrates
Dragana Lichtner und Matias Meißner
Telefon: 01 525 25-77014
E-Mail: matias.meissner@ssr-wien.gv.at
E-Mail: dragana.lichtner@ssr-wien.gv.at

Verein "Tierschutz macht Schule"
DI Monika Hametter
Tel.: 01/876 91 27
Mobil: 0680/11 86 966
E-mail: m.hametter@tierschutzmachtschule.at
www.tierschutzmachtschule.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012