VP-Stiftner: Über U-Bahnausbau nicht mehr reden, sondern umsetzen

Wien (OTS) - "Es ist erfreulich, dass es seitens der Wiener Linien nun grünes Licht für die ÖVP-Idee einer U5 gibt, die den westlichen Bezirken eine verbesserte Verkehrsinfrastruktur verschafft", so der Verkehrssprecher der ÖVP Wien, LAbg. Roman Stiftner. Es sei daher erfreulich, dass die Wiener Linien nunmehr auch die U5 als eine optimale Entlastung für die bestehenden U-Bahnlinien und damit einen Zuwachs an Fahrgastkomfort darstellen würde. Seitens der Wiener Bevölkerung liege schon jahrelang ein klarer Arbeitsauftrag vor, das U-Bahnnetz so auszubauen, dass der öffentliche Verkehr in Wien endlich wirklich zu einer echten Alternative für den Individualverkehr wird.

Ein solcher Ausbauplan müsse aber die direkte Anbindung des neuen Zentralbahnhofes genauso umfassen wie eine Verlängerung der U4 nach Auhof bzw. der U2 nach Inzersdorf. Diese Strecken müssen daher noch zusätzlich in den nächsten Ausbaustufenplan übernommen werden. Jetzt ist die rot-grüne Stadtregierung dabei gefragt, die Pläne der Wiener Linien und deren notwendige Erweiterung rasch umzusetzen, und diese nicht wieder zum Anlass für eine weitere jahrelange Diskussion über Trassenvarianten und deren Finanzierung zu nehmen.

Schließlich war die rot-grüne Stadtregierung bei der Erhöhung der U-Bahnsteuer und der Fahrscheintarife auch nicht zögerlich. Das so zusätzlich hereinkommende Geld müsse daher für die Erweiterung der U-Bahn herangezogen werden, um Wien endlich ein Netz von U-Bahnlinien zu verschaffen, das die notwendigen schnellen öffentlichen Verbindungen in dieser Stadt garantiert.

Wie in allen anderen Verkehrsbereichen auch, müssen aber als Voraussetzung hierfür die Grünen ihre utopische Realitätsverweigerung in der Wiener Verkehrspolitik endlich aufgeben und mit der Behauptung aufhören, Wien brauche keine weiteren U-Bahnen. Straßenbahnprojekte gegen U-Bahnprojekte auszuspielen ist nur ein weiterer grundideologischer Taschenspielertrick, denn Wien braucht sowohl mehr U-Bahn- als auch Straßenbahnlinien, schloss Stiftner.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002