FPÖ-Karlsböck: Stöger sticht nicht - Frauen enttäuscht

Pneumokokken-Impfung erst ab September - Stöger bricht Versprechen

Wien (OTS) - "Hat Stöger noch im September anlässlich der Präsentation seiner Kindergesundheitsstrategie versprochen, dass bereits ab 1. Jänner 2012 Pneumokokken- und Meningokokken-Impfungen gratis für alle Kinder zur Verfügung stehen werden, so erleben die österreichischen Mütter derzeit eine Enttäuschung - Stöger sticht nicht", so der freiheitliche Ärztesprecher NAbg. Dr. Andreas Karlsböck.

Es könne keine Rede davon sein, dass diese beiden Impfungen derzeit gratis zur Verfügung stünden, kritisierte Karlsböck, der bereits im vergangenen Jahr davor gewarnt hatte, dass sich der Zeitplan des Gesundheitsministers nicht ausgehen werde. Es sei allerdings ein Skandal, dass dem Vernehmen nach, erst ab 1. September 2012 gratis geimpft werde, so Karlsböck. "Stöger hat der Bevölkerung beinhart die Unwahrheit gesagt", kritisierte Karlsböck den Minister der leeren Versprechungen.

Gesundheitspolitisch sei diese Verzögerung des Impfprogrammes ein Waterloo, da sich viele Eltern darauf verlassen hätten, dass ab Jänner gratis geimpft werde und daher gewartet hätten, so Karlsböck. "Jetzt erfahren sie am eigenen Leib, was es kostet, sich auf das Versprechen eines SPÖ-Ministers zu verlassen", sagte Karlsböck, der Stöger aufforderte den enttäuschten Eltern die Kosten der Impfung ab sofort zu ersetzen.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003