EANS-News: Symrise AG sichert Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Standorte bis 2020

Holzminden, 11. Januar 2012 (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Utl.: • Beschäftigungsgarantie für die Arbeitnehmer in Deutschland • Stärkung der betrieblichen Ausbildung und Mitarbeiterquali-fikation • Insgesamt 220 Mio. € Erweiterungs- und Modernisierungsin-vestitionen • Kostenvorteile von mehr als 80 Mio. € bis 2020

Zur langfristigen Stärkung der
deutschen Standorte und der nachhaltigen Sicherung von qualifiziertem Personal haben der Vorstand der Symrise AG und die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) am 11. Januar 2012 ihre tarifpolitischen Vereinbarungen weiterentwickelt. Symrise verlängert damit die bisher bis 2016 geltende Beschäftigungsga-rantie für die deutschen Standorte bis Ende 2020. Im Gegenzug verzichtet die Belegschaft teilweise auf künftige Entgeltzuwächse. Des Weiteren wurde die 40-Stunden-Woche bis 2020 festgeschrieben. Die Vereinbarung sieht ferner erhebliche zusätzliche Investitionen in den deutschen Werken vor. Darüber hinaus trägt der Konzern durch die Schaffung weiterer Aus-bildungsplätze sowie ergänzende Personal- und Qualifizierungsmaßnah-men dem demografischen Wandel Rechnung.

Der am 11. Januar 2012 unterzeichnete Tarifvertrag stellt eine Fortführung und Erweiterung der geltenden Standortsicherungsvereinbarung dar. Die erstmals im Jahr 2009 getroffene Vereinbarung sowie die bisher bis 2016 gültige Be-standsgarantie für die Arbeitsplätze in den deutschen Werken werden bis 2020 verlängert. Symrise plant in diesem Zusammenhang weitere Investitionen in die Erweiterung und Modernisierung der deutschen Standorte. Zusätzlich zu dem bis 2016 vereinbarten Investitionsvolumen in Höhe von 120 Mio. EUR wird Symrise bis 2020 weitere 100 Mio. EUR in Deutschland investieren. Im Gegenzug erwartet der Konzern für die Vertragslaufzeit kumulierte Kostenvorteile in Höhe von mehr als 80 Mio. EUR.

Dr. Heinz-Jürgen Bertram, Vorstandsvorsitzender der Symrise AG, sagte: "Die erweiterte Vereinbarung ist ein langfristiges Bekenntnis zu unseren deutschen Standorten und ein starkes Signal an unsere Mitarbeiter. Sie beinhaltet weit reichende Maßnahmen zur Stärkung unserer internationalen Wettbewerbsfä-higkeit. Stabile Rahmenbedingungen für unser Unternehmen und unsere Mitar-beiter sind entscheidende Voraussetzungen für die dauerhafte Fortsetzung un-seres profitablen Wachstumskurses."

Bestandteil des neuen Tarifvertrags sind außerdem Programme zur Mitarbei-terqualifikation und Maßnahmen zur Begleitung des internen Generationen-wandels. Symrise verpflichtet sich, jährlich knapp 50 jungen Menschen eine Ausbildung an den deutschen Standorten zu bieten.

"Der demografische Wandel wird in den kommenden Jahren eine der größten Herausforderungen für Unternehmen in Deutschland. Symrise ist einer der Marktführer in einer dynamischen, globalen Industrie und damit hoch attraktiv für qualifizierte Nachwuchskräfte. Das unterstreichen wir mit dem Ausbau unse-rer Ausbildungsprogramme, mit denen wir uns den langfristigen Zugang zu jun-gen Talenten sichern wollen", sagte Personalleiter Dr. Iñigo Natzel.

"Die erweiterte Standortvereinbarung schafft Sicherheit für die Mitarbeiter von Symrise in Deutschland. Symrise garantiert, bis 2020 das Beschäftigungsniveau an den deutschen Standorten stabil zu halten und keine betriebsbedingten Kündigungen auszusprechen", sagte Karl-Heinz Huchthausen, Gesamtbe-triebsratsvorsitzender der Symrise AG. "Die Übereinkunft verbindet Bewährtes mit wichtigen Neuerungen zum Standortausbau und der Qualifizierung von Mit-arbeitern. Sie spiegelt das Vertrauen von Symrise in sein Geschäftsmodell und in den Standort Deutschland wider", ergänzte Peter Winkelmann von der IG BCE.

Über Symrise
Symrise ist ein globaler Anbieter von Duft- und Geschmackstoffen, kosmetischen Grund- und Wirkstoffen sowie funktionalen Inhaltsstoffen. Zu den Kunden gehören Parfum-, Kosmetik- und Lebensmittelhersteller, die pharmazeutische Industrie sowie Produzenten von Nahrungsergänzungsmitteln.
Mit einem Umsatz von EUR1,572 Mrd. im Geschäftsjahr 2010 gehört Symrise zu den Top 4 im globalen Markt der Düfte und Aromen. Das Unternehmen mit Sitz in Holzminden ist in mehr als 35 Ländern in Europa, Asien, den USA sowie in Lateinamerika vertreten.
Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt Symrise neue Ideen und marktfähige Konzepte für Produkte, die aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind. Dabei kombiniert Symrise das Wissen um Verbrauchertrends mit zukunftsweisenden Technologien und hat sich auf die Entwicklung von innovativen Trend- und Lifestyle-Produkten mit einem konkreten Zusatznutzen für den Verbraucher fokussiert. Symrise - always inspiring more…
www.symrise.com

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: Symrise AG Mühlenfeldstraße 1 D-37603 Holzminden Telefon: +49 (0) 5531/90-0 FAX: +49 (0) 5531/90-1649 Email: ir@symrise.com WWW: http://www.symrise.com Branche: Chemie ISIN: DE000SYM9999 Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover, München Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt
Bernhard Kott
Tel. +49 (0)5531 90-1721
bernhard.kott@symrise.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0006