Zeitungsdruckereien appellieren an Sozialpartnerschaft

Mitglieder der VÖZ-IG Druck werden aus dem Verband Druck & Medientechnik austreten

Wien (OTS) - Zu den heute laufenden Verhandlungen zwischen dem Verband Druck & Medientechnik und der GPA-DJP halten die Zeitungsdruckereien, die überwiegend ebenso in der Interessensgemeinschaft Druck des Verbandes Österreichischer Zeitungen (VÖZ) organisiert sind, fest:

Die von den gewerkschaftlichen Maßnahmen betroffenen Bogendruckereien haben lediglich aufgrund historischer Umstände mit den Zeitungsdruckereien einen gemeinsamen Verband, da vor Jahrzehnten Zeitungsdruckereien auch im Besitz von Bogendruckereien waren. "Diese Zeiten sind längst vorbei", so Hermann Petz, Sprecher der IG Druck und Vorsitzender des VÖZ-Boards Kollektive Vereinbarungen: "Die Mitglieder der IG Druck werden nun als sichtbares und konsequentes Zeichen dieser Entwicklung aus dem Verband Druck & Medientechnik austreten."

Petz betont weiters: "Wir verstehen nicht, warum die Zeitungsdruckereien in diesen Konflikt hineingezogen werden, da die Vereinbarungen im grafischen Kollektivvertrag für die Zeitungsdrucker jedenfalls bis Jahresende 2013 gelten und aus unserer Sichtweiterhin aufrecht sind. Außerdem wurde seitens der VÖZ-IG Druck das klare Angebot an die Gewerkschaft unterbreitet, einen gleich lautenden Kollektivvertrag mit den Zeitungsdruckereien, die im VÖZ organisiert sind, jedenfalls bis zum 31.12.2013 abzuschließen". Bereits seit Langem wird der Kollektivvertrag für Expedit-Mitarbeiter der Zeitungsdruckereien zwischen Gewerkschaft und VÖZ abgeschlossen. Das betrifft im Regelfall wesentlich mehr Mitarbeiter als Drucker und Helfer nach dem grafischen Kollektivvertrag.

Petz fordert die Gewerkschaft auf, in sozialpartnerschaftlicher Tradition in Gespräche mit der VÖZ-IG Druck zu treten.

Rückfragen & Kontakt:

VÖZ-Interessensgemeinschaft Druck
Mag. Hermann Petz. Sprecher IG Druck
Tel.: 0512 5354 3551
E-Mail: geschaeftsleitung@moserholding.com

Mag. Gerald Grünberger, VÖZ-Geschäftsführer
Tel.: +43 1 533 79 79-411
E-Mail: gerald.gruenberger@voez.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOZ0002