GPA-djp verleiht die erste "Kollektivvertragszitrone des Jahres 2012" an Arbeitgeber der Reisebürobranche

Morgen Aktion bei Eröffnung der Wiener Ferienmesse - Offener Brief an Minister Berlakovich

Wien (OTS/ÖGB) - Aufgrund der Weigerung der Arbeitgeber der Österreichischen Reisebürobranche, den über 10.000 Angestellten eine reallohnwirksame Gehaltserhöhung zu gewähren, wenden sich BetriebsrätInnen und AktivistInnen der GPA-djp mit einer Aktion anlässlich der Eröffnung der Wiener Ferienmesse an die Öffentlichkeit. Als "Anerkennung" für die nachhaltige Verweigerung einer zeitgemäßen Gehaltserhöhung, wird den Eigentümern, TourismusmanagerInnen, Vorständen und GeschäftsführerInnen die erste "Kollektivvertragszitrone" des Jahres 2012 verliehen.++++

Zudem wird Landwirtschaftsminister Berlakovich, der unseren Informationen zufolge, morgen die Eröffnung der Ferienmesse vornimmt, in einem Offenen Brief aufgefordert, die "Leistungen der Angestellten der Branche unterstützend anzuerkennen". Den Brief im vollen Wortlaut finden Sie unter www.gpa-djp.at.

Zeitgleich werden auch die Beschäftigten in den Reisebüros von ihren BetriebsrätInnen über den Stand der Verhandlungen in Kenntnis gesetzt und Beschäftigte in Reisebüros an vielen Standorten in ganz Österreich von GPA-djp Beschäftigten direkt informiert.

Die Kollektivvertragsverhandlungen für die Angestellten in Reisebüros haben in der zweiten Runde am 20. Dezember 2011 zu keinem Ergebnis geführt. Die bisher ablehnende Haltung der Arbeitgeber bezüglich Erhöhung der Ist-Gehälter hat bislang eine Einigung unmöglich gemacht. Die GPA-djp fordert eine nachhaltige kollektivvertragliche abgesicherte Erhöhung der Ist-Gehälter, von der alle Angestellten profitieren. Die nächste Verhandlungsrunde findet am 26. Jänner 2012 statt.

Wir laden auch die VertreterInnen der Medien herzlich zum Auftakt der Aktionen der GPA-djp im Rahmen der Eröffnung der Wiener Ferienmesse am 12. Jänner 2012, 1020 Wien, Messeplatz 1, zwischen 9:00 und 12:00 Uhr ein.

Rückfragen & Kontakt:

GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Martin Panholzer
Tel.: 05 0301-21511
Mobil: 05 0301-61511
E-Mail: martin.panholzer@gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002