Bundeskanzler Faymann: "Unantastbarkeit der Medien muss außer Streit stehen"

Hermann Petz für seine Verdienste auf dem Gebiet des Medienwesens ausgezeichnet

Wien (OTS) - "Die Medienkonsumenten der Gegenwart sehnen sich nach Qualität und Verlässlichkeit. Sie wollen Orientierung und suchen nach tieferen Inhalten abseits der Oberflächlichkeit. Hermann Petz ist jemand, der sich der Qualität besonders verpflichtet fühlt. Er hat es sich im Bereich der Medien zur Aufgabe gemacht, den Qualitätsjournalismus zu fördern und so Menschen anzusprechen, die Halt und Orientierung suchen. In seinem Aufgabenbereich fühlt er sich besonders der Objektivität verpflichtet. Durch seine Position in der Moser Holding AG und der APA ist er in einer Schlüsselstelle, an der er eine sehr verantwortungsvolle Tätigkeit ausübt. Dies alles ist ein guter Grund, ihm zu danken und ihn für seine Leistungen in einem Bereich auszuzeichnen, der von besonderer Bedeutung für unsere Gesellschaft ist", sagte Bundeskanzler Werner Faymann heute, Dienstag, anlässlich der Überreichung des Großen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich an Mag. Hermann Petz.

"Gerade viele junge Menschen stellen heute sehr tiefgreifende Fragen. Vor allem in einer wirtschaftlich schwierigen Zeit, in der die Unsicherheit zunimmt und die Finanzmärkte eine immer stärker werdende Rolle einnnehmen, fragen sich die Menschen, ob es in dieser Gesellschaft so etwas wie Berechenbarkeit, Sicherheit und Dauerhaftigkeit gibt. Im Bereich der Medien geht es wie auch in der Politik darum, jenen Anerkennung und Respekt zu zollen, die etwas leisten möchten und die ausgebildet werden wollen. Ich denke hier vor allem an die jungen Menschen in unserem Land, denn die Förderung des Nachwuchses muss eine unserer vordringlichsten Aufgaben sein. Gerade sie verdienen eine Chance auf dem Arbeitsmarkt und eine Zukunftsperspektive", so Faymann.

"Als Vorstandsvorsitzender der APA trägt Hermann Petz Verantwortung für die Seriosität dieser wichtigsten Nachrichtenquelle Österreichs. Niemand, der im öffentlichen Leben steht, kann auf die recherchierten Beiträge dieses Pressedienstes verzichten. Denn APA steht für - im Großen und Ganzen - Seriosität, Ausgewogenheit und Ernsthaftigkeit. Die APA hat sich in den letzten Jahrzehnten auf erstaunliche Weise kaufmännisch weiterentwickelt, ohne ihre redaktionelle Unabhängigkeit aufzugeben. Denn eines muss uns im Umgang mit den Medien klar sein:
Ihre Freiheit ist ein unverzichtbares Gut, um das wir immer wieder zu ringen haben. Ihre Unantastbarkeit muss außer Streit stehen", so der Bundeskanzler.

Mag. Hermann Petz ist Vorstandsvorsitzender der Austria Presse Agentur (APA) und der Moser Holding AG. Er ist auch Mitglied des Vorstandes und des Präsidiums des Verbands Österreichischer Zeitungen (VÖZ) sowie Österreich-Delegierter der ENPA (European Newspaper Publishers Association). Seine Laufbahn im Verlagswesen begann er 1990, wo er zunächst verschiedene Funktionen bei der Tiroler Tageszeitung ausübte. In seiner 2003 übernommenen Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender der Moser Holding AG zeichnete er für die Entwicklung des Gratiszeitungs- und Magazinsektors über die Tiroler Landesgrenzen hinaus verantwortlich. Dabei setzte er einen starken Online-Schwerpunkt und etablierte das Internet als unverzichtbaren Medienkanal.

Bilder zu dieser Veranstaltung sind über das Fotoservice des Bundespressedienstes, http://fotoservice.bundeskanzleramt.at, kostenfrei abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Nedeljko Bilalic
Pressesprecher des Bundeskanzlers
Tel.: (01) 531 15 - 2104, 0664/88 455 330
nedeljko.bilalic@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002