Josefstadt: Ende der Schau "Bleib auf dem Teppich..."

Bilder von Stigma/Klepalski am 11.1. und 15.1. ansehen

Wien (OTS) - Im Bezirksmuseum Josefstadt (8., Schmidgasse 18) ist nur mehr an zwei Tagen die Ende November eröffnete Kunst-Ausstellung "Bleib auf dem Teppich, raus in die Gartenlaube" zu besichtigen. Am Mittwoch, 11. Jänner, ist das Museum von 18.00 bis 20.00 Uhr offen. Die Künstlerinnen Christine Stigma und Ulli Klepalski sind in dieser Zeit anwesend und stehen den Besuchern gerne für Gespräche über ihr Schaffen zur Verfügung. Letztmals können die Bilder am Sonntag, 15. Jänner, von 10.00 bis 12.00 Uhr betrachtet werden. Das Publikum sieht reizvolle Mischtechnikarbeiten auf Papier, Kreationen auf Teppich-Basis und Collagen auf Leinwand. Märchenhafte Elemente, eine Schrift namens "Die Gartenlaube" und manch andere Einflüsse prägen den Bilderreigen. Der Eintritt ist gratis. Auskünfte zu der Schau gibt das ehrenamtliche Museumsteam unter der Telefonnummer 403 64 15 (fallweise Anrufbeantworter) und per E-Mail. Die E-Mail-Adresse des Museums lautet bm.josefstadt@aon.at. Vielerlei Informationen über die beiden Künstlerinnen finden Interessierte im Internet (Ulli Klepalski: www.ulliklepalski.at/, Christine Stigma:
www.basis-wien.at).

o Allgemeine Informationen: Bezirksmuseum Josefstadt: www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002