Stauber: Koralmtunnel wird wie geplant gebaut, kein Baustopp wie von Freiheitlichen gefordert

SPÖ bleibt weiter Garant für Koralmbahn, Freiheitliche betreiben gefährliches Doppelspiel

Wien (OTS/SK) - "Die für Kärnten so wichtige Koralmbahn mit Koralmtunnel wird wie geplant weiter gebaut und fertig gestellt. Der von den Freiheitlichen geforderte Baustopp des Koralmtunnels wird nicht kommen", betonte SPÖ-Nationalrat Peter Stauber heute, Donnerstag, am Rande der Sitzung des Verkehrsausschusses des Nationalrates gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

"FPÖ-Verkehrssprecher Deimek und FPK-Landeshauptmann Dörfler zeigen in Sachen Koralmtunnel wieder einmal die verkehrs- und wirtschaftspolitische Konzeptlosigkeit der Freiheitlichen", stellte Stauber weiter fest.

Einerseits stellte Deimek Anfang dieser Woche öffentlich fest, dass es für Koralm- und Semmeringtunnel einen Baustopp geben soll, andererseits behauptet Dörfler in Kärnten, sich wesentlich für das Projekt Koralmtunnel eingesetzt zu haben.

"Die Wahrheit ist, dass Dörfler und die Freiheitlichen kaum etwas zum Projekt Koralmtunnel beigetragen haben und in Kärnten und Wien völlig gegenteilige Ansichten vertreten. Die SPÖ ist hingegen immer für die Koralmbahn mit Koralmtunnel eingetreten und es sind die Kärntner SPÖ-Abgeordneten im Nationalrat, die gemeinsam mit Verkehrsministerin Doris Bures auch dafür sorgen, dass dieses Großprojekt wie geplant fertig gestellt wird", erläuterte Stauber.

Bisher wurden bereits 1,9 Milliarden Euro der insgesamt 5,2 Milliarden Euro teuren Koralmbahn verbaut bzw. vertraglich vergeben. Zudem befinden sich heute schon 21 km des im Endausbau 33 km langen Koralmtunnels zweigleisig in Bau. "Damit wurde der 'point of no return' dieses Großprojekts bereits überschritten und der für die Kärntner Wirtschaft und Bevölkerung so wichtige Koralmtunnel wird wie geplant gebaut und fertig gestellt. Trotz aller freiheitlicher Querschüsse und Doppelzüngigkeit", schloss Stauber. (Schluss) mb/tt

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002