Hohe Lawinengefahr in Vorarlberg über 1800 Meter

LR Erich Schwärzler: Wintersportler sollen gesicherte Pisten nicht verlassen

Bregenz (OTS/VLK) - Durch die heftigen Schneefälle der letzten
Tage ist in Vorarlberg eine große Lawinengefahr entstanden. Laut Einschätzung des Lawinenwarndienstes und der Vorarlberger Bergrettung besteht in den neuschneereichen Gebieten ab 1800 Metern eine große Lawinengefahr der Gefahrenstufe 4.

Landesrat Erich Schwärzler: "Wichtig ist, dass die Wintersportler aufgrund der Neuschneemengen, der Schneeverwehungen und der großen Lawinengefahr im Interesse ihrer eigenen Sicherheit die gesicherten Pisten nicht verlassen".

Informationen zur aktuellen Wetter-, Schnee- und Lawinensituation sind über die Internetseite www.vorarlberg.at/lawine, über das Telefontonband +43(0)5574 / 201 - 1588 sowie über die bewährten SMS-, Fax- und Email-Dienste erhältlich (Aktivierung unter
https://infodienste.lwz-vorarlberg.at)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0003