Leitner: ÖBB-MitarbeiterInnenbashing strikt zurückzuweisen

Gesamter öffentlicher Dienst wird im Zuge eines Gesamtkonzepts seinen Beitrag zur Budgetsanierung zu leisten haben

St. Pölten, (OTS/SPI) - "Das im Zuge der Diskussionen rund um das Sparpaket jüngst ausgebrochene ÖBB-MitarbeiterInnenbashing und die Infragestellung eines ganzen Unternehmens seitens der ÖVP ist strikt zurückzuweisen. Sollten beispielsweise alle Vorschläge von Finanzministerin Fekter umgesetzt werden, würde das zu einer massiven Verschlechterung des Angebots im Bereich des öffentlichen Verkehrs und damit auch zur Kostensteigerung für die tausenden Pendlerinnen und Pendler führen. Ebenso stellt sich die Frage, ob den ÖVP-Regierungsmitgliedern eigentlich wirklich bewusst ist, dass sie Mit-EigentümervertreterInnen des größten österreichischen Unternehmens mit rund 40.000 MitarbeiterInnen sind. Diese MitarbeiterInnen haben es sich nicht verdient, dass ihre Arbeit und ihr Einsatz verunglimpft und gering geschätzt werden. Ich appelliere an die ÖVP, diese jüngste Hetzkampagne sofort einzustellen", so Niederösterreichs SPÖ-Chef LHStv. Dr. Sepp Leitner.

"Im Übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass viele ÖBB-MitarbeiterInnen nicht aufgrund ihres eigenen Wunsches, sondern vor allem aufgrund politischer Weichenstellungen in die Frühpension geschickt wurden bzw. dazu animiert wurden, diesen Schritt zu setzen. Die meisten Frühpensionierungen bei den ÖBB gab es übrigens unter den Regierungszeiten von Schwarz-Blau-Orange. Diese Praxis wurde nicht nur bei den ÖBB, sondern auch bei vielen anderen Unternehmen, wie beispielsweise Post und Telekom, angewendet. Dies ändert jedenfalls nichts an der Tatsache bzw. am Erfordernis, dass der gesamte öffentliche Dienst im Zuge eines Gesamtkonzepts seinen Beitrag zur Budgetsanierung zu leisten haben wird", so Leitner.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landesregierungsfraktion/SPNÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala, Pressesprecher LHStv. Dr. Sepp Leitner
Tel.: 02742/9005 DW 12794, Mobil: 06642017137
andreas.fiala@noel.gv.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002