VP-Stiftner: Fahrradkonferenz dient lediglich zur Selbstbeweihräucherung der rot-grünen Stadtregierung

"Velo-City" verschlingt 2,6 Millionen Euro

Wien (OTS) - "Gerade in einer Zeit, in der die Bevölkerung mit einer massiven Gebührenlawine konfrontiert ist, ist es äußerst fragwürdig eine Fahrradkonferenz, die 2,6 Millionen Euro verschlingen wird, auszurichten, die lediglich als Selbstbeweihräucherungs- und PR-Maßnahme für die rot-grüne Stadtregierung dient", so ÖVP Wien Verkehrssprecher, LAbg. Roman Stiftner in einer ersten Reaktion.

Es wäre ratsamer das Geld beispielsweise für die Verkehrssicherheit der Fahrradwege anzulegen, anstatt der grünen Verkehrsstadträtin die nächste Gelegenheit einzuräumen sich für ihre verfehlte Verkehrspolitik abfeiern zu lassen. "Was es braucht, sind wirklich konkrete Maßnahmen im Bereich der Verkehrspolitik und keine sündteuren Prestigeveranstaltungen, die keineswegs zum Nutzen der Wiener Bevölkerung sind", so Stiftner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001