"trend"-Umfrage: Österreicher wollen im nächsten Jahren bei Wirtshausbesuchen am stärksten sparen

16 Prozent haben vor, 2012 in jedem Fall weniger für private Zwecke auszugeben als 2011.

Wien (OTS) - Schnüren die Österreicher angesichts sich verdüsternder Wirtschaftsaussichten 2012 auch ein privates Sparpaket? 16 Prozent der vom Linzer market-Institut im Auftrag des Wirtschaftsmagazins "trend" Befragten antworten defintiv "ja" auf dieser Frage. Das berichtet der "trend" in seiner am Montag erscheinenden, aktuellen Ausgabe. 34 Prozent antworten mit "ja, eher doch", 46 Prozent mit "nein"; der Rest macht keine Angaben.
Der Bereich, in dem das größte Einsparungspotenzial gesehen wird, ist die Gastronomie: 70 Prozent der Sparwilligen geben an, bei Gasthaus-und Restaurantbesuchen 2012 sparen zu wollen. Dahinter folgen Ausgaben für Unterhaltungselektronik (64 Prozent) sowie Urlaub (54 Prozent). Am geringsten ist die Sparbereitschaft bei den Gesundheitsausgaben (vier Prozent).

Rückfragen & Kontakt:

trend Redaktion, Tel.: (01) 534 70/3402

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRE0007