Steindl: Bevölkerung ist angewidert von den ständigen VPNÖ-Haß- und Schimpftiraden gegen andere Personen und Parteien

Pröll-VP hat die Ebene einer demokratischen Auseinandersetzung längst verlassen

St. Pölten, (OTS/SPI) - "Immer mehr Niederösterreicher wenden sich von der aktuellen Politik und den Haßtiraden der VPNÖ gegen andere Personen und Parteien angewidert ab. Die Pröll-VP hat die Ebene einer demokratiepolitisch akzeptablen Auseinandersetzung längst verlassen. Der VPNÖ geht es in Wahrheit nicht um Zusammenarbeit und ernsthaft geführte Verhandlungen, sondern ausschließlich um Macht, Einfluß, Intransparenz und Geldscheffeln für ihre Klientel. Niederösterreich benötigt dringend ein Demokratiepaket, was aber mit dieser Pröll-VP nicht zu verwirklichen ist. Der pathologische Haß der VPNÖ gegenüber politisch Andersdenkenden und anderen Parteien ist da einfach im Weg", kommentiert Niederösterreichs SPÖ-Landesgeschäftsführer Günter Steindl auf heutige Aussagen der VPNÖ.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landesregierungsfraktion/SPNÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala, Pressesprecher LHStv. Dr. Sepp Leitner
Tel.: 02742/9005 DW 12794, Mobil: 06642017137
andreas.fiala@noel.gv.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001