Die Zukunft sicher gestalten - Perspektiven der ambulanten Versorgung in Tirol bis 2020

Innsbruck (OTS) - Der Regionale Strukturplan Gesundheit:

Im Jahr 2010 wurde das ambulante Modul des Regionalen Strukturplanes Gesundheit durch das Land Tirol und die Tiroler Gebietskrankenkasse, stellvertretend für die Tiroler Sozialversicherungsträger, gestartet. Damit wird in einem umfassenden Projekt erstmals der gesamte ambulante Versorgungsbereich datenmäßig aufbereitet und analysiert. Mit der Gesundheit Österreich GmbH aus Wien konnte ein professioneller Partner gewonnen werden, der bereits in vielen Bundesländern erfolgreich die Frage des regionalen Bedarfes beantwortet hat.

Wozu Regionalkonferenzen?

Im Rahmen der sogenannten Regionalkonferenzen geht es darum, das Wissen der Experten und den Stand der Arbeiten mit den in der Region tätigen Ärzten, Krankenhausvertretern, den Pflegeberufen, Therapeuten und anderen Verantwortungsträgern zu besprechen.
Neben einer bloß fachlich-wissenschaftlichen Faktenerhebung, die den Bedarf abbilden soll, ist aber auch die Erhebung der Bedürfnisse sehr wesentlich. Es soll quasi ein "Reality Check" vorgenommen werden.

Obmann der Tiroler Gebietskrankenkasse Bürgermeister Michael Huber dazu: "Für mich als Obmann der TGKK ist es wichtig, dass wir mit der Planung für die nächsten zehn Jahre die Basis für eine bedarfsgerechte Gesundheitsversorgung schaffen und unser sehr gutes Versorgungsniveau sichern können."

Gemeinsam gestalten:

Sowohl dem Obmann der Tiroler Gebietskrankenkasse als auch dem Landesrat für Gesundheit, Univ. Prof. DI Dr. Bernhard Tilg ist es ein Anliegen, dass sich die Akteure in der Region bei den im Rahmen der Regionalkonferenz stattfindenden Workshops intensiv einzubringen. Landesrat Tilg: "Mir ist es ein Anliegen, bei der Planung für die Zukunft der Versorgung alle wesentlichen Akteure einzubinden und mit den regionalen Kräften gemeinsam den Bedarf und die Struktur in ihrem Bezirk, in ihrer Region zu gestalten."

Rückfragen & Kontakt:

Elias Schneitter
Tel. 0664 5435686
elias.schneitter@tgkk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001