Zum Inhalt springen

KAV: impuls.kis ist voll auf Schiene

Budget liegt im vorgesehen Rahmen, keine zeitlichen Verzögerungen

Wien (OTS) - Die Umstellung des bestehenden Krankenhausinformationssystems (KIS) im Wiener Krankenanstaltenverbund (ausgenommen AKH Wien) auf das neue IT-System impuls.kis verläuft laut Zeitplan. Bereits im 2. Quartal 2011 konnte die Inbetriebnahme des "Elektronischen belagsmanagements" auf allen 525 bettenführenden Stationen abgeschlossen werden. "Regelmäßige Meilensteinprüfungen der Terminpläne stehen auf der Tagesordnung und Leistungen werden selbstverständlich erst nach Abnahme bezahlt", so Generaldirektorstellvertreter und einer der Auftraggeber Dr. Maximilian Koblmüller. Das Impuls Programm startete im März 2009. Die flächendeckende Umsetzung auf alle Spitäler (ausgenommen AKH Wien), Geriatriezentren bzw. Pflegewohnhäuser der Stadt Wien soll mit Ende 2014 abgeschlossen sein. (Schluss) cl

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Krankenanstaltenverbund/Presse
Conny Lindner, Tel.: 01/40409-70054
E-Mail: cornelia.lindner@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012