Rauch zu Studienbeiträgen: SPÖ-Bewegung ist positives Signal für Österreichs Studierende

Rasch in inhaltliche Diskussion gehen – Mit Töchterle-Modell liegt sozialverträgliche Variante auf dem Tisch

Wien, 9. Dezember 2011 (ÖVP-PD) "Die Bewegung der SPÖ beim Thema Studienbeiträge ist ein positives Signal für Österreichs Studierende. Erstmals gibt es auch in der SPÖ-Zentrale Bewegung bei dieser, für die Universitäten so wichtigen Frage", so ÖVP-Generalsekretär Hannes Rauch zu den heutigen Aussagen von SPÖ-Bundesgeschäftsführer Kräuter im "Ö1-Morgenjournal". "Jetzt gilt es rasch in die inhaltliche Diskussion zu gehen und die beste Lösung für unsere Universitäten und Studierenden zu erarbeiten", so Rauch, und weiter: "Die ÖVP will niemanden vom Studium abhalten, daher hat Wissenschaftsminister Töchterle ein Beitragsmodell auf den Tisch gelegt, dass zahlreiche soziale Komponenten berücksichtigt. Nachdem das 'Nein' der SPÖ gefallen ist, können wir endlich ernsthaft über den Töchterle-Vorschlag diskutieren." ****

"Die Mehrheit der Bevölkerung befürwortet Studienbeiträge, außerdem ist dieses Instrument der Studienfinanzierung international üblich und bewährt. Die besten Universitäten der Welt setzen auf Beiträge der Studierenden." Für Rauch sind Studienbeiträge auch eine Frage der Gerechtigkeit: "Derzeit werden an zahlreichen Einrichtungen, wie etwa den Fachhochschulen, Beiträge der Studierenden eingehoben. Dass nur für Universitäten eine Ausnahme gemacht wird, ist weder nachvollziehbar, noch gerecht gegenüber Studierenden anderer Forschungseinrichtungen", so Rauch, der abschließend betont: "Durch Studienbeiträge würden wir auch ausländische Studenten dazu bringen, etwas zur Finanzierung unseres Hochschulsystems beizutragen. Wir können es uns nicht leisten Studenten aus ganz Europa kostenlos auszubilden."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002