Einladung zur Pressekonferenz: Millionen-Klage gegen die Casinos Austria AG

Der Casino-Prozess - "Glückskind oder Opfer des österreichischen Systems"

Wien (OTS) - Rechtsfall:

Im August dieses Jahres wurde der Fall des Schweizer Casino-Besuchers, Behar Merlaku, im Casino Bregenz erstmals öffentlich. Während er am 26. März dieses Jahres an einem Glücksspielautomaten spielte, wurde an diesem Automaten nachweislich ein Jackpot ausgelöst und die Gewinnsumme von rund Euro 43.000.000,00 angezeigt. Die Reaktion der Casinos Austria AG: "Sie haben nichts gewonnen - Software-Fehler" und ein Casino-Verbot, weil er sich gegen die Vorgangsweise beschwert hat.

Von der Casinos Austria AG wird seither nicht nur eine Auszahlung verweigert, sondern gab es auch von Anfang an keine Zweifel daran, dass die Casinos Austria AG kein Interesse daran hatte, den Vorfall ordnungsgemäß untersuchen zu lassen. Für eine unabhängige Kontrolle eines Lizenznehmers in einem derartigen Fall fühlt sich in Österreich trotz Vergabe der Lizenzen durch den Staat offensichtlich niemand zuständig. In der Schweiz oder auch zahlreichen anderen Rechtsordnungen wäre ein derartiges Vorgehen einer Spielbank beispielsweise undenkbar, in Österreich ist es leider Realität.
Im September wurde daher beim Landesgericht Feldkirch eine Klage gegen die Casinos Austria AG eingereicht. Die Casinos Austria AG hat mittlerweile durch ihre Anwälte eine Klagebeantwortung erstattet und darin dem Automaten-Hersteller den Streit verkündet. Die erste Gerichtsverhandlung wurde vom Landesgericht Feldkirch für 10.01.2012 anberaumt.

Thema der Pressekonferenz:

Stellungnahme zum Anspruch des Klägers und zur Verantwortung der Casinos Austria AG - Beleuchtung der Organisation des Glücksspiels in Österreich vor dem Hintergrund der Neuvergabe der Casino-Lizenzen ab 2012 - die Rolle der Casinos Austria AG am österreichischen Glücksspielmarkt

Referenten:

- Mr. David Green, Gründer und Vorsitzender der Firma Newpage-Consulting (Macao), Rechtsanwalt und international anerkannter Experte für die staatliche Organisation von Glücksspiel (Visitenkarte und Referenzen im Anhang)

- Dr. Thomas Kerle, Rechtsanwalt und Partner der Rechtsanwaltskanzlei Kerle, Aigner & Pichler

- Dr. Stefan Aigner, Rechtsanwalt und Partner der Rechtsanwaltskanzlei Kerle, Aigner & Pichler

- Behar Merlaku, betroffener Casino-Kunde aus Dietikon in der Schweiz

Die Gesprächspartner stehen im Anschluss an die Pressekonferenz gerne noch für allfällige weitere Fragen und Interviews zur Verfügung.

Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir um eine rasche Bestätigung Ihrer Teilnahme mittels des beiliegenden Antwortformulars. Anmeldungen sind bis spätestens 08.12.2011 möglich.

Einladung Zur Pressekonferenz: Der Casino-Prozess - "Glückskind oder
Opfer des österreichischen Systems"


Parkmöglichkeit: Tiefgarage

Datum: 12.12.2011, 10:30 - 12:00 Uhr

Ort:
Congress-Center Saal Freiburg, 3. OG
Rennweg 3, 6020 Innsbruck

Url: www.cmi.at

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 0043/(0)512/582483, Fax: 0043/(0)512/58248385
office@ra-kap.at
www.ra-kap.at

Rechtsanwaltskanzlei Kerle, Aigner & Pichler

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTD0002