Cortolezis-Schlager: Kulturelle Vielfalt in der Schule muss mehr als nur ein Solgan sein

18 Musikschulen sind einer "Musikhauptstadt" Wien nicht würdig

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Wien ist in Sachen musikalischer Ausbildung unserer Schülerinnen und Schüler noch immer österreichweites Schlusslicht. Im Wiener Musikschulbereich müssen endlich Maßnahmen ergriffen werden, die einer "Musikhauptstadt" gerecht werden, sagte heute, Donnerstag, ÖVP-Abg. Mag. Katharina Cortolezis-Schlager anlässlich der Sitzung des Unterausschusses des Unterrichtsausschuss zur Spezialdebatte "Kunst macht Schule".

"Nur wenn Kinder von früh an eine breite musikalische Bildung erhalten, können sie als Erwachsene an der musikkulturellen Vielfalt interessiert sein und aktiv zu einem vielfältigen Musikleben beitragen. Die Nachfrage an Ausbildungsplätzen an Musikschulen übersteigt in Wien bei weitem das Angebot. Mit zehn Musikschüler/innen pro 1.000 Erwachsenen bei den unter 30-jährigen ist Wien noch immer trauriges Schlusslicht in Hinblick auf die Musikschüler/innenzahlen in Österreich", zeigt die Wiener Nationalratsabgeordnete Cortolezis-Schlager die derzeitige Situation in Wien auf.

Musikbildung soll in Verbindung mit anderen künstlerischen Fächern eine zentrale Stelle in der Bildung bekommen. "Die schulische Vermittlung von Musik muss in einer weiten stilistischen Breite und mittels vielfältiger Aktivitäten aktiv gefördert werden. In der 'Musikhauptstadt' Wien gibt es gerade einmal 18 Musikschulen mit 30 Standorten", sagt Cortolezis-Schlager. "Es gibt nicht einmal in jedem Bezirk einen Musikschul-Standort", sagt die Abgeordnete und verweist auf die Bundesländer Niederösterreich oder Vorarlberg. "In Niederösterreich sind es 420 Standorte, sogar im kleinsten Bundesland Vorarlberg gibt es mit 103 Standorten deutlich mehr. Die Stadt Wien ist hier gefordert, endlich die Zahl der Standorte deutlich zu erhöhen und der Musikbildung einen höheren Stellenwert zu geben." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0011