FPÖ: Gudenus empört über WKR-Ball-Ausladung

Linke Gewalttäter und Randalierer von Hofburg hofiert

Wien (OTS/fpd) - Empört zeigte sich der Wiener FPÖ-Klubobmann Mag. Johann Gudenus über die Ausladung des WKR-Balls aus der Wiener Hofburg ab 2013. Es sei äußerst bedenklich, wenn eine angesehene Ballveranstaltung mit hoher gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Bedeutung aufgrund der Hass- und Gewaltausbrüche eines links-anarchistischen Mobs verhindert werde. Offenbar gehe man nach dem Motto vor "Nicht der Täter, sondern das Opfer ist schuld". Der Demokratie und der offenen Gesellschaft in unserem Land werde damit nachhaltig geschadet. Gudenus appellierte an die GmbH-Eigentümer, ihre Entscheidung noch einmal zu überdenken, und sicherte den Ballveranstaltern seine volle Unterstützung zu. (Schluss) fp

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006