Collegialität Privatstiftung spendet dem Haus der Barmherzigkeit Euro 8.000

Weihnachtsspende hilft schwer pflegebedürftige Menschen in der gemeinnützigen Pflegeeinrichtung

Wien (OTS) - Hofrat Dr. Ewald Wetscherek, Prof. Dr. Peter Hauser
und Mag. Manfred Schuster, Vorstände der Collegialität Privatstiftung sowie Beiratsmitglied Dr. Thomas Böck überreichten HB-Institutsdirektor Prim. Univ.-Prof. Dr. Christoph Gisinger die Weihnachtsspende am Mittwoch im Pflegekrankenhaus Seeböckgasse. Das Haus der Barmherzigkeit (HB) und die Collegialität Privatstiftung verbindet seit Juni 2007 ein wichtiges Thema: die Versorgung von Menschen im Alter, mit Behinderung oder Krankheit. "Insgesamt wurden dem Haus der Barmherzigkeit nahezu Euro 50.000 in diesem Zeitraum zugewendet", so Vorstandsvorsitzender Hofrat Dr. Ewald Wetscherek. Die Unterstützung wurde und wird für die Langzeitbetreuung von mehr als 1.100 hochbetagten, chronisch kranken Menschen und jüngeren BewohnerInnen mit schwerer Behinderung, oder im Wachkoma verwendet. Institutsdirektor Prim. Univ.-Prof. Dr. Christoph Gisinger bedankte sich herzlich: "Die Collegialität Privatstiftung ist ein verlässlicher Partner seit vielen Jahren und hilft uns dabei, unser vielfältiges Betreuungsangebot auch im nächsten Jahr weiter auszubauen."

Die Collegialität Privatstiftung

Die Stiftung wurde im Dezember 2000 von der Collegialität Versicherung auf Gegenseitigkeit zum Zwecke der Förderung der medizinischen, sozialen, wirtschaftlichen und versicherungstechnischen Betreuung älterer oder kranker oder pflegebedürftiger Menschen, insbesondere der Unterstützung des Lebensschutz- und Hospizgedankens sowie der Förderung der Ausbildung für Berufe, welche im Zusammenhang mit den vorher genannten Zwecken stehen, errichtet und dotiert. Künftig sollen auch Einrichtungen zur Lehre und Forschung mit dem Schwerpunkt Generationenvertrag, demographische Entwicklungen, Geriatrie und Pflege auf medizinischem soziologischem und wirtschaftlichem Sektor unterstützenswert sein.

Die "Haus der Barmherzigkeit"-Gruppe

Das gemeinnützige Haus der Barmherzigkeit bietet seit mehr als 135 Jahren schwer pflegebedürftigen Menschen eine Langzeit-Betreuung mit mehr Lebensqualität. In fünf Pflegekrankenhäusern bzw. -heimen sowie vierzehn Wohngemeinschaften in Wien und Niederösterreich leben rund 1.100 geriatrische und jüngere KlientInnen mit mehrfachen Behinderungen. Neben der bestmöglichen medizinischen, pflegerischen und therapeutischen Versorgung wird besonderer Wert auf einen selbstbestimmten und abwechslungsreichen Alltag gelegt.

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/2570/

Rückfragen & Kontakt:

Haus der Barmherzigkeit
Mag. Eva Bauer
Tel.: +43/1/40 199 DW 1323 oder +43/664/8270784
eva.bauer@hausderbarmherzigkeit.at
http://www.hausderbarmherzigkeit.at

Collegialität Privatstiftung
Hannelore Krizan, Leitung Sekretariat & Verwaltung
1020 Wien, Untere Donaustraße 25
Tel.: 01/ 214 43 86
E-Mail: hannelore.krizan@collegialitaet.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HDB0002