Karas und Pirker zu Kroatien: "Ihr gehört dazu!"

EU-Parlament macht Weg frei für EU-Beitritt Kroatiens

Brüssel, 01. Dezember 2011 (ÖVP-PD) "Ihr gehört dazu! Dies sind gute Tage für Kroatien und gute Tage für die Europäische Union", so EVP-Vizepräsident Othmar Karas und der ÖVP-EU-Abgeordnete Hubert Pirker an die Adresse Kroatiens. Mit dem heutigen Votum des Europäischen Parlaments wird der Weg frei für die Unterzeichnung des EU-Beitrittvertrages mit Kroatien durch die Mitgliedstaaten. "Wir wollen ein weiteres Stück der gewaltsamen Teilung Europas heute beseitigen und gleichzeitig in der Krise deutlich machen,
dass Europa in der Welt nur stark ist, wenn wir zusammenstehen", so Karas. Das Abstimmungsergebnis wurde mit tosendem Applaus im Europäischen Parlament begrüßt. ****

Pirker, der Mitglied des Gemischten Parlamentarischen Ausschusses EU-Kroatien ist, betont, dass Kroatien in den letzten Jahren "wichtige Reformen" verwirklicht habe. "In Kroatien und in der EU dürfen wir uns aber nicht auf den Lorbeeren ausruhen, sondern müssen den Reformweg entschlossen weitergehen", so Pirker. Auch nach dem Beitritt wird die Fortführung bestimmter Reformen in Kroatien durch die EU weiter beobachtet. Kroatien könne zu einem Musterbeispiel für andere Länder am Westbalkan werden, betont Pirker. "Dass die Kroaten profitieren werden, ist klar. Aber auch Österreich hat durch die engen wirtschaftlichen und kulturellen Kontakte massive Vorteile durch den Beitritt Kroatiens", so Pirker. Karas fügt hinzu: "Wir brauchen sowohl die Erweiterung der EU um Kroatien als auch die Vertiefung der EU zu engerer Zusammenarbeit."

Nach der Unterschrift unter dem Beitrittsvertrag soll im Jänner ein Referendum in Kroatien über den Beitritt stattfinden, danach wird der Beitrittsvertrag im kroatischen Parlament (Sabor) und in den Parlamenten aller 27 EU-Mitgliedsstaaten ratifiziert. Der Ratifizierungsprozess soll bis Juni 2013 abgeschlossen werden. Der Beitritt Kroatiens ist die siebte Erweiterungsrunde der EU und Kroatien wird das 28. Mitgliedsland. Kroatisch wird die 24. Amtssprache der EU werden. Schon vor dem offiziellen Beitritt wird Kroatien zwölf Abgeordnete in das EU-Parlament entsenden, die aber bis zum formalen Beitritt nur Beobachterstatus haben.

Videolink zur Plenarrede von Othmar Karas zu Kroatien:
http://www.europarl.europa.eu/sides/getVod.do?mode=unit&language=DE&vodId=1322675150709-
http://www.europarl.europa.eu/sides/getVod.do?mode=unit&language=DE&vodId=1322675150709

Dr. Hubert Pirker MEP, Tel.: +32-2-284-5898 (hubert.pirker@europarl.europa.eu)
Daniel Köster M.A., EVP Pressedienst, Tel.: +32-487-384784 (daniel.koster@europarl.europa.eu)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Othmar Karas, MEP Tel.: +32-2-284-5627
(othmar.karas@europarl.europa.eu)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003