Nudelsieb am Kopf: "Pimp your Head" - Die Gewinner des Bewerbes

Wien (OTS) - Neue Glaubensgemeinschaften mit markanten Kopfbedeckungen finden immer mehr Anhänger - Zebraniker, Pandasten und Pampers haben nun den Wettbewerb des Volksbegehrens gegen Kirchenprivilegien gewonnen

Es ist soweit, die Sieger sind auserkoren. Die sommerliche Nudelsieb Aktion von Niko Alm, Unternehmer und Mitinitiator des Volksbegehrens gegen Kirchenprivilegien, der sich als Anhänger der Pastafari Religion mit Nudelsieb am Kopf für sein Führerscheinfoto ablichten ließ und von der Behörde anerkannt wurde, hat zahlreiche Nachahmer gefunden. Daher riefen die Initiatoren des Volksbegehrens gegen Kirchenprivilegien den Wettbewerb "Pimp your head" - Gleiches Recht für Alle, aus: Bischöfe tragen Mitra, Juden tragen Kippa, Muslime die Takke-Gebetsmütze - belohnt wurde die kreativste konfessionelle Kopfbedeckung.

1. Preis geht an die Zebraniker von Siegfried Z.

"In Europa finden sich immer wieder Hinweise auf diese uralte Religion. Man denke an die vielen Übergänge, die von Zebranikern in Form von Streifen angelegt wurden, um - nicht nur - Gleichgesinnten das gefahrlose Überqueren viel befahrener Strassen zu ermöglichen. Hier drängt sich ein Vergleich mit einem gewissen Jesus aus N., der über das Wasser zu schreiten vermochte, ja geradezu auf!"
Der Preis: Eine Flugreise nach Kuba

2. Preis: Ramen & Mu, San, Dalai Panda

"Der Weg des Bären ist hierzulande noch unbekannt. Der Grosse Panda steht für die Einheit von weiß und schwarz, niedlich und gewaltig, für die Überwindung des dualistischen Denkens. Der Große Bär möge allen die Erlachung bringen!"
Der Preis: Ausflug nach Maria Taferl (mit Postbus, Mittagessen beim Kirchenwirt (Backhendl oder Schnitzel, Nachspeise: Kardinalschnitte.)

3. Preis: Die Pampers von Margarita L.

"Familie L. zählt sich zur Glaubensgemeinschaft der Pampers, von deren enormer Saugfähigkeit dreckiger, kleingeistiger, gemeiner Gedanken sie überzeugt ist."
Der Preis: "Violettbuch Kirche - Wie der Staat die Kirchen finanziert" von Carsten Frerk

Der Trostpreis geht an die Konfession der GEWEIHTEN von Anne L. "Ihr Symbol ist das Geweih,welches sie auch als Kopfbedeckung tragen. Die oberste Gottheit ist die Waidmannshirschkuh. Ihre geheimen Versammlungen finden in den Jagdzimmern von Hotels oder Gaststätten statt, mit bedeutungsschwangeren Namen wie -Grüner Jäger- oder -Waidmanns Ruh-."

Niko Alm zeigt sich erfreut darüber, dass immer mehr Menschen nach dem Prinzip "Gleiches Recht für Alle" ihrem persönlichen Glauben öffentlich nachgehen: "Kirchlichen Privilegien muss Einhalt geboten werden. Offensichtlich wird das am besten über das Genre Parodie erkannt".

Mehr unter http://www.kirchen-privilegien.at/pimp

Das Volksbegehren gegen Kirchenprivilegien:

Fordert die Schaffung eines Bundesverfassungsgesetzes:

1. Zur Abschaffung kirchlicher Privilegien, die gigantische Steuererleichterungen, Subventionen sowie die Finanzierung christlicher Fakultäten, Schulen und Religionsvertreter aus Steuermitteln ermöglichen, im Ausmaß von rund 1 Milliarde EUR jährlich allein im Bildungsbereich.

2. Für eine klare Trennung von Kirche und Staat: Religion muss Privatsache bleiben

3. Für ein Bundesgesetz zur Aufklärung kirchlicher Missbrauchs- und Gewaltverbrechen, für die Installierung einer staatlichen unabhängigen Kommission, die auch die politische Dimension dieser Taten aufarbeitet und an die Opfer angemessene Entschädigungen nach irischem Vorbild ausbezahlt.

Unterschreiben:
Das Volksbegehren gegen Kirchenprivileigen kann nach wie vor unterschrieben werden. Die Formulare liegen in Wien auf allen Bezirksämtern auf. BewohnerInnen außerhalb Wiens können sie aus dem Internet unter http://www.kirchen-privilegien.at/presse/download ausgedrucken, in Anwesenheit eines Gemeindebeamten unterschreiben und postalisch an das Volksbegehren-Büro schicken. Adresse: Initiative gegen Kirchenprivilegien, Halbgasse 7, 1070 Wien http://www.kirchen-privilegien.at/

Rückfragen & Kontakt:

FJ PURKARTHOFER PR
Tel.: +43-664-4121491
E-mail: info@purkarthofer-pr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PUR0001