Aubauer: Beschäftigungspaket 50plus duldet keinen weiteren Aufschub

Schon 22.637 Frauen und 33.515 Männer im Alter über 50 auf Arbeitssuche!

Wien (OTS) - "Leider müssen wir unser Arbeitsjahr so beschließen, wie wir es begonnen haben. Mit einem dringenden Appell: Wir brauchen ein Beschäftigungspaket 50plus. So erfreulich es sein mag, dass zugleich auch mehr Menschen 50plus in Beschäftigung stehen, so deutlich zwingen uns die Zahlen der arbeitsuchenden 50plus, nun endlich zu handeln", erklärt Mag. Gertrude Aubauer, Bundesobmann-Stellvertreterin des Österreichischen Seniorenbundes und ÖVP-Seniorensprecherin im Nationalrat.

"Wann immer wir über die Anhebung des faktischen Pensionsantrittsalters reden, kommt der Einwand der fehlenden Arbeitsplätze für Ältere. Wir stellen dazu noch einmal klar:
Arbeitsmarktprobleme sind durch Arbeitsmarktpolitik zu lösen. Es ist daher ein Beschäftigungspaket 50plus sofort aufzulegen, man muss den Betroffenen direkt und rasch helfen. Mit der faulen Praxis, Arbeitsmarktprobleme im Pensionssystem zu lösen, muss endlich Schluss sein", betont Aubauer.

"Kurzfristig war ein solches Beschäftigungspaket schon öffentliches Thema. Allerdings dotiert mit eher geringen Mitteln und ausschließlich für Frauen. Wir halten dazu erneut fest: Ein solches Beschäftigungspaket 50plus muss für Frauen und Männer gelten und mit ausreichenden Mitteln dotiert sein. Die Zeit drängt jedenfalls", so Aubauer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund, stv. GS Susanne Walpitscheker,
0650-581-78-82; swalpitscheker@seniorenbund.at; www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0002