Sima lädt zur Einreichung für den Wiener Umweltpreis 2012

Umweltbewusste Wiener Betriebe sind gefragt

Wien (OTS) - Wiener Unternehmerinnen und Unternehmer sind auch
heuer wieder eingeladen, ihre innovativen Ideen zum schonenden Umgang mit Ressourcen für den Umweltpreis der Stadt Wien 2012 einzureichen. Die PreisträgerInnen gewinnen mit dem Umweltpreis professionelle Unterstützung: Der ÖkoBusinessPlan Wien hilft bei der Realisierung der Projektideen. Eingereicht werden kann bis zum 13. Jänner 2012, 12.00 Uhr.

Bereits zum achten Mal schreibt die Stadt Wien im Rahmen des ÖkoBusinessPlan Wien den Umweltpreis aus. Gesucht werden gerade geplante oder bereits umgesetzte Projekte zur Energie-, Abfall- und Ressourceneinsparung von Wiener Unternehmen. Entscheidende Kriterien sind dabei Umweltrelevanz, Innovationsgrad und Zukunftsfähigkeit, aber auch soziale Aspekte und gesellschaftliche Verantwortung sind für die Entscheidung maßgeblich.

"Ich freue mich auf viele spannende Einreichungen. Mit dem Umweltpreis möchten wir das unternehmerische Engagement für die Umwelt würdigen und sichtbar machen", so Umweltstadträtin Ulli Sima zum Umweltpreis 2012. Die einreichenden Unternehmen machen deutlich, dass Innovation und Umweltschutz keine Gegensätze sein müssen. "Mit dem Umweltpreis sollen noch mehr Betriebe motiviert werden, auf den Umweltschutz zu setzen. Denn umweltschonende Maßnahmen rechnen sich auch wirtschaftlich - das wissen auch die mehr als 800 Unternehmen, die sich im Rahmen des geförderten Umwelt-Beratungsangebot des ÖkoBusinessPlan Wien, bereits beraten ließen", ergänzt Karin Büchl-Krammerstätter, Leiterin der Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22.

Der Umweltpreis 2012 wird am 20. März 2012 unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisters Michael Häupl und Umweltstadträtin Ulli Sima im Rathaus übergeben. Die GewinnerInnen werden von einer unabhängigen Jury, dem Beirat des ÖkoBusinessPlan Wien, unter Berücksichtigung der individuellen betrieblichen Möglichkeiten wie Betriebsgröße oder Branche ermittelt. Der Beirat des ÖkoBusinessPlan Wien umfasst ExpertInnen aus Wirtschaftskammer Wien/WIFI, Lebensministerium, Arbeiterkammer Wien (AK Wien), Österreichischem Gewerkschaftsbund (ÖGB) und der Wirtschaftsagentur Wien, der Wiener Technologieagentur ZIT, Gewerbetechnischen Sachverständigen (MA 36) sowie den Magistratischen Bezirksämtern (Gewerbebehörde).

Sparen nach Plan - mit dem ÖkoBusinessPlan Wien

Der ÖkoBusinessPlan Wien ist das Umwelt-Service-Paket der Stadt Wien für Wiener Unternehmen. 1998 von der Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22 ins Leben gerufen, unterstützt der ÖkoBusinessPlan Unternehmen bei der Umsetzung von umweltrelevanten Maßnahmen und trägt dazu bei, Betriebskosten zu senken.

Mehr als 800 Wiener Betriebe haben das Beratungsangebot des ÖkoBusinessPlan bereits genutzt und durch zahlreiche Maßnahmen beträchtliche Summen eingespart. Gemeinsam wurde in den letzten elf Jahren der Endenergieverbrauch um 745 GWh reduziert. Allein durch diese Energiesparmaßnahmen haben sich die Unternehmen 46 Mio. Euro an Betriebskosten erspart.

Der ÖkoBusinessPlan Wien leistet einen wesentlichen Beitrag zum Wiener Klimaschutzprogramm (KliP) und zum Städtischen Energieeffizienzprogramm (SEP), wo er als Schnittstelle zu den Betrieben verankert ist. Gefördert wird das Programm aus den Mitteln des Ökostromfonds für Wien, der Wirtschaftskammer Wien/WIFI und der Umweltförderung Inland des Lebensministeriums.

Daten und Fakten

o Einreichfrist: 13. Jänner 2010, 12.00 Uhr
o Preisverleihung im Rahmen der Umweltpreis-Gala am 20. März 2011

Weitere Informationen zum Umweltpreis der Stadt Wien 2012 sind unter www.oekobusinessplan.wien.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

ÖkoBusinessPlan Wien
Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22
Thomas Hruschka
Tel.: (01) 4000-73567
E-Mail: office@oekobusinessplan.wien.at

Grayling Austria GmbH
Michaela Desch
Tel.: (01) 524 43 00-63
E-Mail: michaela.desch@grayling.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012