Aviso: Präsentation der Studie "Autoritarismus, Demokratiebewusstsein und nationales Selbstverständnis unter österreichischen Studierenden"

Zeitgeschichtliche Forschungsstudie in Kooperation mit ÖH erstellt

Wien (OTS) - Kommenden Dienstag wird das Ergebnis der gesamtösterreichischen Studie zum Thema "Autoritarismus, Demokratiebewusstsein und nationales Selbstverständnis unter österreichischen Studierenden" im Rahmen einer Pressekonferenz von Angelika Gruber, vom ÖH Vorsitzteam, dem Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien Univ.-Prof. DDr. Heinz Mayer mit dem Projektteam - Univ.-Prof. DDr. Oliver Rathkolb (Gesamtleitung), Dr.in Petra Ziegler (Projektleitung) sowie den AutorInnen Dr.in Yvonne Schürmann-Zehetner und Mag. Alexander Salzmann präsentiert.

Während seit 2004 autoritäre Einstellungen in der österreichischen Gesellschaft wieder im Steigen begriffen sind, dokumentiert diese Umfrage, dass bei jungen, in Ausbildung befindlichen Studierenden hier deutlich geringere Dispositionen zu aggressivem Autoritarismus oder autoritärer Unterwürfigkeit vorhanden sind. Dennoch zeigen sich nach Studienrichtung differenziert teilweise deutliche Unterschiede bei den Einschätzungen, wobei Studierende aus den Bereichen der Sozial- sowie Geistes- und Kulturwissenschaften deutlich geringer Zustimmungswerte zu Autoritarismus aufweisen als Studierende aus den MINT-Fächern (bei einigen Frageitems) sowie aus den Bereichen Wirtschaft, Recht.

Wir laden alle MedienvertreterInnen herzlich ein, an der Pressekonferenz teilzunehmen!

Wo: Pressezentrum des Parlaments
Wann: Dienstag, 6. Dezember um 11 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH)
Sara Scheiflinger, Pressesprecherin
Tel.: 0676 888 52 211
sara.scheiflinger@oeh.ac.at; http://www.oeh.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO0001