Meidling - BV Votava: Traditionelle Rodelbahn in Schwenkasse vor dem Aus

Wien (OTS/SPW-K) - "Viele Jahrzehnte erfreute sich die "Rodelstraße" in der verschneiten Schwenkgasse großer Beliebtheit. Damit ist nun leider Schluss", bedauert die Meidlinger Bezirksvorsteherin Gabi Votava. Seitens des Bezirks wurden alle Anstrengungen unternommen, um die Rodelbahn zu erhalten. Sogar eine eigene Schrankenanlage wurde vor einigen Jahren errichtet, um die Zufahrt für Kraftfahrzeuge während des Rodelbetriebs zu verhindern. "Leider haben aber nun die Abteilungen des Verkehrsressorts aufgrund offener Rechts- und Haftungsfragen darauf bestanden, dass der Betrieb eingestellt wird", so die Bezirksvorsteherin.

Auch ein runder Tisch brachte nicht das für den Bezirk gewünschte Ergebnis, da sich keine der Dienststellen im Verkehrsressort dazu bereit erklärte, die Haftung für allfällige aber unwahrscheinliche Schäden zu übernehmen. "Ich bedauere zutiefst, dass es ab dem heurigen Winter in der Schwenkgasse keine Rodelbahn mehr geben wird. Rechts- und Haftungsfragen sind damit erledigt, aber der winterliche Spaß vieler Kinder ebenso", ärgert sich Votava.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Tel.: (01) 4000-81 925
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001