ÖH Innsbruck: "Kinderbetreuung braucht Ausbau!"

Knapp 10% aller Studierenden an der Universität Innsbruck sind "Studierende mit Kind".

Wien (OTS) - Diese an sich erfreuliche Statistik bereitet der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) an der Universität Innsbruck jedoch einiges an Sorgen, da viel zu wenig Betreuungspläte angeboten werden, welche zudem auch zeitlich begrenzt sind. Der Vorsitzende der ÖH Innsbruck, Benjamin Rohrer (AktionsGemeinschaft), ortet hier ein klares Versäumnis der Stadt Innsbruck sowie der Universität Innsbruck.

"Wir setzen uns tatkräftig für Studierende mit Kind ein und freuen uns daher mit heutigem Tag das Angebot der Kinderbetreuung an der Universität Innsbruck um ein gutes Stück auszubauen", sieht Rohrer erst den Beginn einer Offensive im Kinderbetreuungsbereich für Studierende. Durch zusätzliche finanzielle Mittel seitens der ÖH Innsbruck kann das Angebot der flexiblen Kinderbetreuung nun um einen Nachmittag erweitert werden.

"Für uns Studierende ist vor allem Flexibilität Voraussetzung für ein geregeltes Studium. Ein bedarfsgerechtes Angebot für Studierende mit Kind muss daher endlich forciert werden. Auf jeden Fall muss das zeitliche Angebot flexibler gestaltet werden - es soll Studierenden möglich sein, ihre Kinder auch am späten Nachmittag bzw. frühen Abend während Vorlesungen oder Seminaren in die Kinderbetreuung geben zu können", sieht ÖH-Vorsitzender Rohrer die Verantwortlichen in der Pflicht.

"Wir setzen mit dem zusätzlich finanzierten Angebot einen ersten Schritt in Richtung "Kinderbetreuung neu". Jetzt sind jedoch die Universität und die Stadt Innsbruck gefordert, die stetig steigende Nachfrage an flexibler Kinderbetreuung ernst zu nehmen und eine akzeptable Lösung für Innsbrucks Studierende zu finden", schließt Rohrer und richtet sogleich mahnende Worte in Richtung der Beteiligten.

Rückfragen & Kontakt:

Benjamin Rohrer
Vorsitzender der ÖH Innsbruck
benjamin.rohrer@oeh.cc
Tel.: 0699/18144916

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUI0001