Nachbericht Haustiermesse Wien 2011 und Vorschau 2012

Wien (OTS) - Die Haustiermesse Wien feierte heuer Ihr fünfjähriges Jubiläum und mehr als 23.000 Besucher kamen, sahen und kauften.

Ein besondere Highlight war das Casting zu Österreichs Hundestar präsentiert von Beneful, mit einem tränenreichen Sieg von Claudia Wiebogen aus Wien mit ihrem Hund Abby.

Bei den internationalen Dogdancing und Trickdog Turnieren trafen sich europäische Spitzensportler und zeigten dem Publikum, zu welch tollen Leistungen die gemeinsame sinnvolle Beschäftigung von Hund und Halter führen kann. Und bei der Hühnershow wurde gezeigt, dass nicht nur Hunde Kunststücke lernen können.

Bei der Katzenausstellung wurden über 700 Katzen gezeigt und sogar die schwedische Präsidentin des grössten Weltkatzenverbands FiFe war von der Veranstaltung sehr angetan.

Der Nagerbereich mit neuen Präsentationen von Hamstern, Frettchen etc. wurde von den Besuchern sehr postiv angenommen - wobei das 20m2 Kaninchengehege natürlich der Lieblingsplaz für junge und junggebliebene Nagerfreunde. Im Aquaristikbereich - waren nicht nur alle wichtigen Hersteller vertreten, der Themenschwerpunkt Garnelen und Nanoaquaristik mit vielen Anbietern tollen Aktionen und einer eigenen Ausstellung bescherte der Aquaristik viele neue Fans.

Bei so vielen Höhepunkte gibt es aber auch Negatives zu vermelden:
Das Fehlen der Fehlen von Reptilien und anderen Terrarientieren bei der Messe wurde von einer grossen Zahl von Beschern als sehr bedauernswert empfunden. War dieser Bereich seit 2007 einer der Höhepunkte der Veranstaltung für viele Besucher.

Der Grund dafür war, keine gesetzliche Bestimmung oder Verordnung. Das Gegenteil war der Fall: Es hatten gewisse Personen abseits von Recht und Gesetz den Hallenvermieter genötigt, den Reptilienteil um jeden Preis zu verhindern.

Ein Thema jedoch zog trotzdem viele Reptilienfans an: Die Podiumsdiskussion mit NRAbg. Vock (FPÖ) über dessen Anträge zum Thema Schlangenverbot etc. fand grossen Zuspruch und musste aufgrund der vielen Wortmeldungen sogar um eine Stunde verlängert werden.

NRAbg. Vock konnte sich dann selbst überzeugen, dass 60cm lange ungiftige Boas keine Bedrohung für Österreichs Bevölkerung darstellen. (Bild 75 & 76 der Galerie)

Im nächsten Jahr wird es aber wieder einen grossen Reptilienbereich auf der Haustiermesse geben, die Planungen dafür sind schon in Arbeit. Die Züchterbörse wird ausgegliedert und zwischen den Standorten wird ein Shuttlebus verkehren.

Die APA Fotogalerie mit 80 Pressebildern befindet sich unter:
http://www.apa-fotoservice.at/galerie/2485/

Vorschau EXOTICA Veranstaltungen 2012

Das Jahr beginnt traditionell mit der EXOTICA Reptilienbörse am 4. März im jetzt um eine zusätzliche Halle erweiterten VAZ St. Pölten.

Neu im Programm ist 2012 die Haustiermesse Wels am 21+22. April am Messegelände Wels mit einem vollständigen Angebot zum Haustier vom Hund bis zum Tausendfüsser, mit Shows, Turnieren, vielen Verkaufsständen einer Katzenausstellung, Österreichs grösster Aquarienausstellung in Zusammenarbeit mit den lokalen Vereinen, einer Reptilienausstellung, dem Erlebnisbauernhof und vielem mehr.

Die Haustiermesse Wels ersetzt die Veranstaltungen in Ried im Innkreis. Die Erwartungen in den Standort hatten sich auch nach 4 Jahren nicht erfüllt.

Im Sommer gibt es zum zweiten Mal den Wiener Hundetag - das genaue Datum wird im Januar bekanntgegeben. Nach dem grossen Erfolg der Premiere heuer wird die Veranstaltung massiv erweitert und wird viele Hundesportevents auf bis zu 80.000m2 bieten. Einer der Höhepunkte dabei wird sicher der Dog Diving Bewerb sein.

Die Haustiermesse Wien ist für Mitte November 2012 geplant (genauer Termin folgt in Kürze) - und bringt einige neue Atraktionen nach Wien wie eine grosse Reptilienausstellung und den Erlebnisbauernhof.

Rückfragen & Kontakt:

Dobernig Alexander, Tel: 0676 900 31 09
E-Mail: office@terraristik.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EXO0001